Stoppomat Suderburg RR- + Fliegerrunde '12 (Berichte+Bilder)

Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1518
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Stoppomat Suderburg RR- + Fliegerrunde '12 (Berichte+Bilder)

Beitragvon Harterbrocken » 15.07.2012, 09:45

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20033.JPG">

<b> Stoppomat Suderburg Rennrad- und Fliegerrunde
Ludewigs Rekord pulverisiert</b>


Ja, die Freiheit über den Wolken. Wunderbar! Etwas spärlich besetzt lieferten Margret, Robert und ich uns erst einen harten Kampf am Stoppomaten, füreinander dann auf dem Flugplatz Uelzen. Das Wetter? Na, sagen wir mal so: Es gab ein paar Regenpausen. Bei der scharfen Stoppomat-Runde waren die Füße nach 500 Metern nass. Bedingungen für gute Zeiten gab es auch nicht - viel zu starke Seitenwinde. Aber wer wird denn gleich in die Luft gehen? Trotz allem: Die Stoppomat-Runde durch die schöne Landschaft macht immer wieder viel Spaß.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20012.JPG">

Nach dem Rago in Neuengamme war die heutige Rekordrunde mein zweites Highlight des Jahres 2012. Ich bin mal wieder begeistert, was für interessante Typen man durchs Forum kennen lernen kann - Prediger, Piloten, Pensionäre, Perlentaucher....

Bei der Ankunft fanden wir übrigens mad.mat am Stoppomaten vor, tief schlafend in seinem Opel Combo. Der Mann hat Ausdauer: Erst Tour de France, dann Abstecher nach Suderburg. Respekt! Bild folgt.

Schade, schade, dass uns das Wetter einen Strich durch die Planung gemacht hat. Aber das ist nicht der einzige Grund für die geringe Teilnahme. Die Stoppomat-Betreiber wirken auch etwas - sorry - zu verschlafen. Eine Mail von Helmut blieb leider unbeantwortet. Und wer noch nie dort war, hat große Schwierigkeiten das Starthäuschen zu finden. Aufbau und Funktionen der Stoppomatseite sind schlicht mangelhaft. Das gilt für alle Stoppomaten. Die Anfahrtfunktion zeigt einem nur ein kryptisches Sattelitenbild, keine Adresse.

Nun leidet ausgerechnet der Suderburger-Stoppomat nicht gerade unter Überlastung. Für eine bessere Akzeptanz sollten die Betreiber schon mal auf die Werbetrommel hauen. Na, vielleicht hilft dabei unsere kleine Flugshow. Die war nämlich großartig. Riesen Dank an Pilot crashy. Die Gastfreundschaft mit Grill und Getränken auf dem Flugplatz brachte uns in Hochstimmung.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20032.JPG">

In den Abendstunden wurde das Wetter immer besser, der Wind ließ nach und so brachte crashy Helmut und mich mit der 160 PS starken Cessna in die Luft. Sofort nahmen wir Kurs auf Suderburg.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20053.JPG">

Perfekt traf Crashy den Stoppomat-Start in 400 Meter Höhe. Unten winkten Margret und Robert mit weißen Taschentüchern und stempelten die Teilnehmerkarte ab. Auch ihr Auto war aus fast einem halben Kilometer Höhe gut zu erkennen. Parallel drückte ich meine Stoppuhr. Jetzt gilt's!

Exakt folgte crashy dem Straßenverlauf der Zeitfahrstrecke und steuerte die Seitenwinde gekonnt aus. Toll, die Runde mal von oben zu sehen. Da entdecke ich viele Details, die man unten nicht erkennt. Aber alles geht so schnell. Rukzuck sind wir am südlichen Wendepunkt Hösseringen und crashy muss wie auf dem Rennrad zwei scharfe Rechtskurven meistern. Auch in der Luft kosten Kurven Zeit. Die Stopuhr zeigt 1.47 Minuten. Auf dem Rad waren es an dieser Stelle vorhin 8.55 Minuten. Meine Bestzeit wird fallen. :HaHa: Das steht fest. Und die von Ludewig auch. Auch das steht fest. :D

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20068.JPG">

Mit 3.15 Minuten überfliegen wir das gelbe Stoppomat-Häuschen. Zeitgleich werfen Margret und Robert die Karte ein - alles ganz regulär.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20076.JPG">

Nun bin ich gespannt, ob die Stoppomat-Betreiber Humor haben, die Zeit veröffentlichen und den Steilpaß nutzen, um die Anlage zu bewerben. Nochmals Beifall für crashys Einsatz und gerne bin ich wieder für ein Stoppomat-Treffen zu haben.
Hans Albers hat geschrieben:Flieger, grüß mir die Sonne...
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20055.JPG">
Zuletzt geändert von Harterbrocken am 16.07.2012, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.07.2012, 15:45

Zugegeben, unsere Rennrad-Runde am Stoppomat Suderburg wurde nicht das ehedem angepeilte HFS-Sommerfest - zu wenig Sommer und für die Bezeichnung zu wenige Teilnehmer. Trotzdem wurde es ein toller Tag.

Ein Sorry geht an Ex-Radporfi Jörg Ludewig. Jörg hielt mit seinen Lightweight-Laufräder den Streckenrekord mit einem vermeintlich sensationellen Schnitt von 48,8 km/h. Er benötigte nur 12:10 Minuten für die 10 km. Diesen Rekord hat das HFS-Team um Crashy mit einer Cessna C 172 P pulverisiert!

Nach diversen Pleiten, Pech und Pannen wäre ich kurz vorm Stoppomat am liebsten gleich wieder nach Hause gefahren. Zunächst galt es 9 km Stop & Go auf der BAB in Hamburg, dann die keine Umleitung aufzeigende Baustelle vor Suderburg zu überstehen. Aus meiner einem Tierarztbesuch geschuldeten Verspätung bei der Abfahrt in Höhe von 15 Minuten wurden so 80 Minuten Verspätung bei der Ankunft am Stoppomaten!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20001.JPG">

Harterbrocken, Margret und Robert nutzen die Zeit, um den einzigen uns erwischenden Regenschauer abzuwarten und zwei Runden auf der Stoppomat-Strecke zu fahren. Dafür fehlte mir die Zeit, weil es unsere Verabredung mit Crashy einzuhalten galt. Es reichte grad noch um mir die Anlage erklären zu lassen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20004.JPG">

Erklären lassen haben wir uns auch ausgiebig unser Flugzeug

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20020.JPG">

und auch den Flugplatz samt seinen Geräten und den Verein, der ihn betreibt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20023.JPG">

Unser Flug geriet durch Turbulenzen bei Start und durch Abwinde in der Einflugschneise etwas unruhig, Crashy aber hatte alles im Griff.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20074.JPG">

Bodencrew-Mitglied Robert hatte unsere Runde vom Stoppomaten aus gefilmt.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20107.JPG">

Nach dem Flug galt es die geliehene Maschine zu reinigen. Harterbrocken tat dies mit Hingabe, nahm seine vorübergehende Rolle als „Bodenpersonal“ derart an, dass er gleich darauf auch die Räder putzte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20114.JPG">

Währenddessen hob Crashy schon wieder ab, zog einen Segelflieger in die Luft.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20170.JPG">

Herzlichen Dank an unseren Rekord-Piloten Crashy, das HFS-Stoppomat-Team und den Flugsportverein Cumulus für die Gastfreundschaft. Es war uns eine Ehre und Vergnügen bei Euch zu Gast gewesen zu sein. Wir haben uns bei Euch sehr wohl gefühlt.

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">64 Bilder von der Stoppomat Suderburg Rennrad- und Fliegerrunde</a>.

Es folgt von Crashy als Grafik der Track unserer Rekord-Runde:

Bild
Reinhard Mey hat geschrieben:Über den Wolken ...
Ach ja, die Frage, warum man zum Stoppomaten fährt, beantwortete George Mallory perfekt auf die Frage, warum er auf den Mount Everest steigen wolle. „Because it is there“ (Weil er da ist).
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 16.07.2012, 01:03

Die Fahrtzeiten mit dem Rennrad stehen nun in der Liste. Siehe unter "Suderburg":

http://www.stoppomat.de/Python/html_startseite.py/start

Ich hoffe sehr, der Veranstalter und vor allem der Betreiber der Datenbank tragen unseren Rekord-Flug nach.

Weil Henning, Webmaster des VfL, einige Tage nicht online war, hat auch Jürgen, Initiator des Stoppomaten, keinen Wind von unsere Aktion bekommen. Schade, gern wären wir auf die beiden gestoßen.
Zuletzt geändert von Helmut am 18.07.2012, 01:57, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Bergamo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 29.09.2010, 12:37
Wohnort: Hamburg

Super

Beitragvon Bergamo » 16.07.2012, 09:27

Dann Glückwunsch zum Rekord :D

Ja, der Stoppomat ist wirklich nicht sehr "offensichtlich" angebracht. Ich bin letztes Jahr in Uelzen einige Permanente gefahren und auch durch Suderburg gekommen (um im wesentlichen die Stoppomat-Runde gefahren). Leider wußte ich vom selbigen nichts und ins Auge gestochen ist er mir auch nicht. Daran sollte wirklich gearbeitet werden.

Gruß Olav
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1518
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Re: Super

Beitragvon Harterbrocken » 16.07.2012, 11:31

Bergamo hat geschrieben:... und ins Auge gestochen ist er mir auch nicht. Daran sollte wirklich gearbeitet werden.
Du sagst es!!! Auch die Stoppomaten im Süden der Republik sind sehr schwer auffindbar. Wo sind die IT-Experten unter Euch? Vielleicht kann man die Stoppomat-Internetseite ja mal optimieren.

Und hier jetzt noch das versprochene Bild von unserem Tour de France-Rückkehrer mad.mat am Stoppomaten:

Bild
Benutzeravatar
RobertM
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 434
Registriert: 04.05.2008, 00:28
Wohnort: Hamburg-Wellingsbüttel
Kontaktdaten:

Beitragvon RobertM » 17.07.2012, 09:52

Tolle Sache so ein Stoppomat. Hat Spaß gemacht, das nächste Mal hoffentlich zu besseren Bedingungen.

Ich sehe gerade die Einteilung der Altersklassen. Ich falle unter "Elite", die geht von 23 bis 40* Jahren. Das ist doch mal ein Schub fürs Ego. :HaHa:
Benutzeravatar
crashy
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 25
Registriert: 01.04.2011, 22:20
Wohnort: bei Lüneburg

Beitragvon crashy » 18.07.2012, 01:35

„Von der Hand in den Mund“, so kann man die Wettersituation der letzten Wochen beschreiben. Besonders in der Sicht-Fliegerei ein nicht sehr aufbauender Zustand des Wettergeschehens. Das bereits vor Wochen geplante Vorhaben, die Stoppomat-Rekorde in Suderburg zu toppen, geriet immer mehr ins Wanken. Freitagabend noch eilten e-mails zwischen Helmut und mir hin und her, um die Chancen abzuwägen, um abzuschätzen, ob das Event nun stattfinden könne oder nicht.

Schlussendlich, so gegen Mitternacht, hieß es: Ja, wir werden es versuchen. Die Warmfront wird sich verzogen haben, lokale Kapriolen nehmen wir nach erneuter Abwägung in Kauf. Möglichweise haben wir durch Einbindung der Teilnehmer in den e-mail-Verteiler den einen oder anderen potentiellen Teilnehmer verschreckt, sicher nicht mit der Absicht, Unsicherheiten zu verbreiten. Gleichzeitig wurde auch vereinbart, die Infrastruktur des Flugplatzes Uelzen zu nutzen, um die geplante Grillparty ohne umständliche Transporte des erforderlichen Mobilars zu ermöglichen. Angenehmer Nebeneffekt: auch Toiletten, Duschen und Umkleidemöglichkeiten konnten genutzt werden.

Es war soweit: Das eher spärliche Grüppchen, bestehend aus Margret, Harterbrocken und RobertM (Helmut vergnügte sich derweil in Staus :cry:) radelte zweimal die Suderburger Runde ab, um anschließend (pünktlich!!!) und durchnässt am Flugplatz einzutrudeln. Es sah noch immer nicht danach aus, endlich abzuheben. Im Westen war es noch schwarz wie die Nacht. Ein erneuter Blick auf die Meldungen des DWD ließ uns aber aufatmen: In ca. 1-2 Stunden wird uns die Sonne ereilen, werden die bösen Wolken das Weite gesucht haben!

Die Zeit bis dahin nutzten wir einerseits dazu, mehrmals Harterbrocken zu suchen, der sich immer wieder in ihm unbekannte Technik des Flugplatzes (in mir bis dahin unbekannten Ecken) verliebte, andererseits dazu, unseren angestauten Hunger mit einem leckeren Salat, den Margret aus dem Fresskörbchen zog, zu stillen. Dazu gab es allerlei Grillbares vom Geflügelhof. Helmut schien einen Spezialitätenladen ausgeräumt zu haben. Lecker war’s!!!

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20024.JPG">

Nun war es endlich soweit, die Maschine aus dem Hangar zu ziehen. Nochmals ein Blick auf das Wetter, ein Außencheck und "Einsteigen bitte". Helmut als „Co“ und Harterbrocken auf dem hinteren „Sofa“. Checkliste abgearbeitet, rollen zum Abflugpunkt und … wieder eine schwarze Front vor uns. Werden wir Suderburg problemlos erreichen können? OK, schauen wir uns die Lage mal von oben aus an: Abflugbereitschaft und Startabsicht in den Äther geblasen und Vollgas! Nach wenigen Sekunden konnten wir abheben. Es erwischten uns noch ein paar Böen beim Abflug, danach wurde es jedoch moderat. Die schwarze Wand vor uns war noch weiter entfernt als zunächst vermutet. Es war auch zu erkennen, dass sie sich Richtung Nordost bewegte, für uns also kein Faktor war.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20077.JPG">

Die Strecke nach Suderburg ließ schon einen angenehmen Flug erahnen. Lediglich ein paar thermische Einflüsse, die sich seit einer Stunde durch „erscheinen“ der Sonne entwickelten, verrieten uns, dass wir endlich in der Luft waren.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20064.JPG">

Es war nicht das Problem, den Ort Suderburg zu finden. Es wurde etwas kniffliger, den Stoppomaten zu „treffen“ (ähnliche Probleme scheint es, folgt man „bösen“ Zungen, auch am Boden zu geben). Nachdem ich mir das Ziel mittels prägnanter Wegpunkte vorher eingeprägt hatte, gelang auch dieses Vorhaben. Stoppomat in Sicht, die Bodencrew nimmt die Startzeit, der Hardausee vor uns, dahinter Hösseringen: wir waren auf dem Pfad! Nun galt es, Speed zu halten, ohne die kommenden Rechtskurven aus den Augen zu verlieren. Hösseringen naht in Sekunden. Leicht links ausholen, dann 60° Bank und nach rechts eine Spitzkehre. Meine tapferen Mitflieger konnten die Tüten an ihren angestammten Plätzen lassen und nahmen unsere kleine Kapriole mit Bravour! Räber zu umschiffen war dagegen Kinderkram :). Zurück nach Suderburg, direkt über dem Stoppomaten angelangt, konnten Margret und Robert die Zeit einstempeln: 3:15 Minuten! Alle Rekorde im Sack!

Ein gemütlicher Rückflug zum Flugplatz wurde von einem Dauergrinsen der fliegenden Crew begleitet. Es folgten Überflug der Piste von Süd nach Nord, rechter Gegenanflug, rechter Queranflug und Endanflug 26. Ein paar leckere Lee-Einflüsse (Abwinde) versüßten den Endanflug, aber wir kamen dennoch wieder am Boden an, gesund und munter!
Wir hatten es geschafft! Wir hatten uns ein bleifreies Weizen verdient! prrosit

Nach der Erfrischung machte Harterbrocken sich zugleich an die Arbeit, den Flieger von Fliegen zu befreien, während Helmut den Finger nicht mehr vom Auslöseknopf seiner Kamera bekam, als ich noch einen Segelflieger in den Himmel schleppte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20153.JPG">

Nicht nur ihr habt euch bei uns wohl gefühlt. Wir haben uns mit euch mindestens genauso wohl gefühlt. Es war allen Beteiligten unseres Vereins ein Vergnügen, euch bei uns gehabt zu haben.

Nun dürfen wir mal abwarten, wo wir wertungsmäßig landen werden.

Crashy

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20094.JPG">
Do not argue with an idiot. He will drag you down to his level and beat you with experience.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 19.07.2012, 00:23

Toll: Unsere Spaßaktion hat es als kuriose Meldung auf die Web-Ausgabe der tour geschafft. Siehe

http://www.tour-magazin.de/hobbysport/n ... 19607.html

Nicht so toll: HFS hätte man gern erwähnen und einen Link auf diesen Fred veröffentlichen können.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
RobertM
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 434
Registriert: 04.05.2008, 00:28
Wohnort: Hamburg-Wellingsbüttel
Kontaktdaten:

Beitragvon RobertM » 19.07.2012, 16:01

@Helmut
Der Artikel ist nicht mehr auffindbar. Auch eine Suche ergab keinen Treffer. Wurde gelöscht oder wird wohl überarbeitet.
Benutzeravatar
crashy
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 25
Registriert: 01.04.2011, 22:20
Wohnort: bei Lüneburg

Beitragvon crashy » 19.07.2012, 17:32

RobertM hat geschrieben:@Helmut
Der Artikel ist nicht mehr auffindbar.
Der war auch nur kurz da ... so über Nacht und dann wieder wech. :x

Guckst Du alternativ hier. :D

Crashy
Do not argue with an idiot. He will drag you down to his level and beat you with experience.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 20.07.2012, 23:58

crashy hat geschrieben:
RobertM hat geschrieben:@Helmut
Der Artikel ist nicht mehr auffindbar.
Der war auch nur kurz da ... so über Nacht und dann wieder wech. :x

Guckst Du alternativ hier. :D
Tja, weil ich moniert hatte, dass die tour HFS weder verlinkt noch HFS erwähnt hatte, hat die tour die Nachricht einfach gelöscht, wollte wegen einer "wenig bedeutsamen Nachricht keine Werbung für andere Internet-Seiten machen". Mit anderen Worten: Die tour sieht HFS als ernst zu nehmende Konkurrenz. Welch eine Ehre!

Und welch eine verpasste Chance. Diese zugegeben, wenig bedeutsame, aber wegen ihrer Kuriosität unterhaltsame Nachricht hat es in den Pressespiegel des BDR geschafft. Die Ehre, mit der Nachricht darin Erwähnung zu finden, wurde nun dem Challenge Magazin zu teil. Siehe letzte Meldung vom 19. Juli 2012:

http://www.rad-net.de/modules.php?name= ... menuid=385

Dazu sollte man wissen, dass der Pressespiegel nahezu täglich vor der Veröffentlichung auf rad-net als Newsletter an viele für den Radsport und drum herum wichtige Leute geht.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Ankündigung Stoppomat 03.08.

Beitragvon hanseat » 01.08.2012, 08:49

Freitag abend (ca. 19 Uhr) schlagen Jens und ich beim Stoppomaten auf, um unsere jährliche schnelle Runde zu drehen. Wird sehr schwer, mich noch um ein paar Sekunden zum Vorjahr zu verbessern. Mal sehen, Wetter soll jedenfalls gut werden und abends schläft der Wind gern ein! Wer Lust und Zeit hat, kann ja auch vorbeikommen! Ein Rad+Radler bekäme ich auch noch mit.. (Abfahrt 18 Uhr Parkplatz Handorf, An der Bundesstraße)
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
DeutscherDiesel
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 13.05.2012, 20:14
Wohnort: Visselhövede

Beitragvon DeutscherDiesel » 01.08.2012, 09:12

Oh, Schitte ... das kommt jetzt recht kurzfristig. Besonders da ich auch die Kinder hier habe und ich eigentlich auch mal ausruhen wollte, da ich ja nächste Woche auf große Tour gehe und noch viel vorbereiten muss. Ich werde es aber mal Speedmanager weitererzählen. Wenn er es denn noch nicht selbst gelesen hat. ;)

Falls wir uns dort nicht treffen: Viel Spaß und Erfolg beim :Radler:
NICHT DAS BEGINNEN WIRD BELOHNT,
SONDERN EINZIG UND ALLEIN DAS DURCHHALTEN.
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1518
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 01.08.2012, 10:22

Echt spontan, die Idee. 19 Uhr ist mir eigentlich zu früh, aber ich versuche zu kommen. Zwischen Horster Dreieeck und Lüneburg kann ich vielleicht Bestzeit hinlegen, dann bin ich pünktlich. Falls ich fahre, könnte ich Mitfahrt ab Hamburg anbieten. Anmeldungen bitte per PN.
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Beitragvon hanseat » 01.08.2012, 12:05

Spontan sind immer die besten Aktionen (siehe Strezer Berg)! Sonnenuntergang ist erst kurz nach 9, sprich bis 21.30 Uhr ist die Runde fahrbar. Ist also noch etwas Luft für ne lockere Einfahr- und Ausrollrunde. Aussichten für 20 Uhr: sonnig, windstill, 21 Grad. :)

Und nehmt ein Handtuch mit! Ein abschließender Sprung in den Hardausee sollte drin sein!
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
Speedmanager
noch tiefer gelegt
Beiträge: 436
Registriert: 24.10.2010, 21:36
Wohnort: Schneverdingen

Beitragvon Speedmanager » 01.08.2012, 19:03

DeutscherDiesel hat geschrieben:Ich werde es aber mal Speedmanager weitererzählen. Wenn er es denn noch nicht selbst gelesen hat. ;)
Hat er. Aber vom Kopf her geht es momentan überhaupt nicht. Einzig mit meiner Frau zusammen eine neue Bestzeit mit dem Tandem zu fahren, wäre drin gewesen (weil ja noch kein Tandem da war ;)). Aber die ist heute mit dem Fuß umgeknickt. :(
Benutzeravatar
crashy
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 25
Registriert: 01.04.2011, 22:20
Wohnort: bei Lüneburg

Sperrung Ortsdurchfahrt Suderburg

Beitragvon crashy » 01.08.2012, 23:45

Beachtet bitte, dass bis November 2012 die Zufahrt über den Suderburger Kreisel (B4/B191) zum Stoppomaten NICHT möglich ist. Die Navis werden euch diese Route möglicherweise empfehlen.

Alternative:

Aus Richtung Norden (Hamburg/Lüneburg) könnt ihr bereits an der Ausfahrt Holdenstedt abfahren. Danach rechts nach Holdenstedt bis zum Kreisel.

Aus Richtung Süden nehmt ihr am Suderburger Kreisel die zweite Ausfahrt nach Uelzen. Die nächste Abfahrt ist dann Holdenstedt. Hier abfahren und links nach Holdenstedt bis zum Kreisel.

Für alle geht's nun im Kreisel an der ersten Ausfahrt Richtung Uelzen. Nach 350m dann links abbiegen. Hier wird sich euer Navi neu orientiert haben, so dass ihr den Stoppomaten sicher erreichen werdet.

Gruß und viel Vergnügen
crashy
Do not argue with an idiot. He will drag you down to his level and beat you with experience.
Benutzeravatar
hanseat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 818
Registriert: 17.09.2007, 18:37
Wohnort: Buxtehude

Stoppomatrunde 2012, 03.08.

Beitragvon hanseat » 05.08.2012, 11:43

Stoppomatrunde 2012

Jens und ich waren wie geplant Freitag abend aufgebrochen, um die diesjährige Stoppomat-Runde unter die Räder zu nehmen. In Hamburg gab es noch heftige Gewittergüsse, aber in Suderburg erwarteten uns dann ideale Bedingungen: heiter bis wolkig, 20 Grad, windstill. Einfach perfekt.

Eigentlich habe ich mich die Tage ziemlich müde gefühlt, aber für eine knappe Viertelstunde war ich bereit nochmal alles aus mir heraus zu holen, um meine doch schon sehr ausgreizte Zeit aus dem Vorjahr (14:14 min) nochmal knapp zu unterbieten.

Für Jens war es das erste Mal am Stoppomaten und so fuhren wir erstmal die Runde im Auto ab und besprachen die Schlüsselstellen und Renntaktik. Noch war viel landwirtschaftlicher Betrieb unterwegs, aber wir hatten ja noch etwas Zeit.

Wir zogen uns um, schoben Jensen's Sattel noch etwas übers Tretlager, ich erklärte Jens das Abstempeln und schon ging es auf die Aufwärmrunde, auf der wir noch die schöne, wellige Landschaft und die hübschen Dörfchen genießen konnten. Hier scheint die Welt wirklich in Ordnung!

Gegen 19:30 Uhr waren wir dann bereit für unsere schnelle Lap. Es hieß also 10 km kurbeln, treten, quälen, wie es nur ging. Die Strecke war nun komplett frei! Über die Wellen das Tempo über 30 halten und bergab auf über 50 beschleunigen (hier liegt noch Verbesserungspotential, weil ich mit 53-11 das Gefühl habe ins Freie zu treten, hier wäre vllt. ein 54er Kettenblatt ratsam oder sogar ein ovales...;)). Laut Garmin stand ich nach 14:06 min wieder am Stoppomaten, aber mit zitternden Händen bei Puls 183 brauchte ich erneut ziemlich lange, um die Karte in den Schlitz zu drücken, damit die Zeit drauf gestempelt wird. Aber dieses Problem haben wohl alle! Letztendlich reichte es zu 14:11 min (41,8 km/h) und ich bin froh, dass ich mich wenigstens um 3 Sekunden und vielleicht sogar um eine Platzierung verbessern konnte.

Auch Jens kam trotz Einsteckproblemen der Karte dennoch zu einer guten Zeit von 15:55 min. So schnell war er in einem EZF auch noch nicht und kann somit sehr zufrieden sein. Er platziert er sich somit im vorderen Viertel der Gesamtwertung und sogar vor den schnellsten Damen.

Wir verschnauften noch ein wenig und sprangen dann bei Dämmerung (ohne Badehose) in den ungewöhnlich kalten und flachen Hardausee (zumindest am südlichen Zufluss) und schwammen zum Strand hinüber. Zurück zum Auto joggten wir und schloßen so einen super Abend ab, der uns eine tolle Abwechslung vom generellen Alltag bescherte.

Nächstes Jahr dann wieder! We love Stoppomat!

P.S. Ich las gerad im Internet, dass letzte Woche ein 18jähriger beim Schwimmen im Hardausee tödlich verunglückte. Das erstaunt mich, macht mich aber sehr betroffen.
Zuletzt geändert von hanseat am 05.08.2012, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
"Mr. Nachkommastelle"
...wir sitzen alle in einem Boot, die einen rudern und die anderen genießen die Aussicht...
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1518
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 05.08.2012, 16:05

Glückwunsch Euch beiden. Wäre gern gekommen, hat aber nicht geklappt. Drei Sekunden Zeitverbesserung sind doch super. Im Häuschen sind übrigens Plastik-Taschen zur Unterbringung der Karte. Das verschnellert das Stempeln, weil Du ja nicht mehr an der Trikottasche nach dem möglicherweise durchgeschwitzten Papier suchen musst.

Große Freude übrigens Euch alle heute morgen in Lohbrügge zu sehen.
joerg
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 147
Registriert: 12.04.2006, 15:19

Beitragvon joerg » 04.04.2013, 18:24

...weiß jemand, ob der
Stoppomat in Suderburg aktuell aus der Winterpause
erwacht ist, und stempelt...oder läuft der eh das Jahr durch..?
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 06.04.2013, 02:59

War letztes Jahr erst am 29.04.

Wird wohl auch in diesem noch ein paar Tage dauern...
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste