300er Brevet ARA Hamburg '12, Wandsbek (Bericht+Bilder)

Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

300er Brevet ARA Hamburg '12, Wandsbek (Bericht+Bilder)

Beitragvon Hajobu » 14.04.2012, 22:31

Bild

Nach 12 Stunden waren es im Ziel nicht 300 sondern 20 km mehr! Gut 20 Leute machten sich pünktlich um 7 von Hamburg-Wandsbek auf den Weg. Zunächst einmal nach Norden. Schon ab Poppenbüttel begann es wider Erwarten leicht zu nieseln und das bis Segeberg!

Bild

Die Runde ging dann weiter an Lübeck vorbei nach Mölln und von dort Richtung Osten nach Zarrentin. Dort wurde in unserer Gruppe erst einmal ausgiebig Kaffee, Kuchen, Joghurt und Wasser eingenommen.

Bild

Es gab auch Leute wie "Angelboot", die ihren eigenen Rhythmus fuhren und nur die Zwangsstopps an den Kontrollen anfuhren und locker uns bei unseren Pinkelpausen wieder einholte!

Bild

Weiter führte der Weg über Horst und Lauenburg nach Bardowiek und Amelinghausen und zurück über Winsen zur vorletzten Kontrolle beim "Langen" im Fährhaus Altengamme. Dort kam endlich dann das obligatorische bleifreie Weizen auf den Tisch!

Bild

Ich hatte meine Stempelkarte gleich zu Anfang beim Start liegengelassen und nun ziert sie nur die Ankunftszeit! Was soll`s! Und dann hatte Hanno alles für eine tolle Stärkung am Ziel nach der Fahrt vorbereitet!

Vielen Dank an den Ausrichter!
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 15.04.2012, 00:32

So, erstmal vielen Dank für den Bericht und die nun eingefügten Bilder.

Apropos "Angelboot": Hans-Hermann ist unter diesem Namen zu meiner Freude nun wieder im HFS-Forum vertreten, hat seinen Zugang vor kurzer Zeit wieder aktivieren lassen, u. a. um über diesen Brevet zu berichten.

Ich warte deshalb mal seinen Bericht ab, bevor ich die Nachricht über den Brevet auf HFS schreibe. Kann noch etwas dauern, weil er vermutlich grad zur RTF in Nortorf oder einer noch längeren Tour durchstartet.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
tailwind
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 55
Registriert: 25.07.2011, 10:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon tailwind » 15.04.2012, 18:55

An dieser Stelle möchte ich mich ebenfalls bei Hanno für die Planung und Ausrichtung bedanken. Ich habe mal kurz überschlagen und nachgerechnet: Gestern, am Samstag, hatte er mindestens einen 20 Stunden langen Tag. :Danke:

Extrem gut hat mir die Startzeit gefallen, für Leute wie mich bedeutet das einen Stunde mehr Licht, das ist einen ganze Menge wert.

Ich meine, das war meine erste Tour dieses Jahr ohne richtigen Wind. Regen hatte ich auch keinen - was will man mehr?

Das einzig nervige war gestern die kaputte Rolltreppe im Bahnhof Altona, ich mußte mein Rad 25 Stufen die Treppe hoch tragen und wäre dabei beinahe gescheitert ...
Zuletzt geändert von tailwind am 15.04.2012, 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

300er Brevet am 14.4.2012

Beitragvon Hajobu » 15.04.2012, 18:59

Ich muss dich leider korrigieren:
Der Start erfolgte wie ich in meinem kleinen Bericht angab in Wandsbek, nicht mehr in Horn.
Übrigens ist das letzte Bild bei der vorletzten Kontrolle in Altengamme aufgenommen, nicht bei der Ankunft am Ziel!
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 16.04.2012, 00:50

Bild

Angelboot schrieb:

Mein lieber Freund „Hajobu“, mit dem ich 2010 gemeinsam den Fleche Allmagne gefahren bin, hat ja schon einen schönen Bericht vom 300er geschrieben. Dem Dank an Hanno kann man sich nur anschließen. Unaufgeregt und ohne Lobdudelei für sein Tun verrichtet er seine Arbeit. ARA Deutschland hat mit Hanno in Hamburg und Stefan Landtau in Kiel zwei tolle Vertreter hier im Norden.

Schön war auch, das Hanno nach einjähriger Verletzungspause wieder selber mitfahren konnte. Gleiches gilt auch für Claus Czycholl, dem Vater der ARA Bewegung in Deutschland, der auch wieder gesund und munter aufs Rad steigen konnte. Claus hatte auch vor dem Start eine traurige Aufgabe zu erfüllen. In einer Schweigeminute gedachten wir Jörg Beyreuther, ARA Veranstalter Südbayern. Jörg ist unlängst leider plötzlich verstorben.

Ich wollte bei dieser Tour mal meine Form und Material testen. Ich bin die 300 km fast alleine gefahren. Die ganz schnellen Jungs aber in Blickweite. Mit der Form bin ich zufrieden. Auch mit meinem neu aufgebauten Rad. Neu ist das Rad eigentlich nicht. Es ist ein 15 Jahre altes Trenga DE Rad. Übrig gebleiben sind noch Rahmen und 9-fach Schaltung. Alles andere habe ich in diesem Jahr erneuert. Mit diesem Rad möchte ich im August die 1.600 km lange „Milli Miglia“ in Italien fahren.

<img src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Br ... ci0021.jpg">

<img src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Br ... ci0023.jpg">

Einen neuen Sattel habe ich auch draufgesetzt, einen Brooks Colt, mit dem ich nach einer Einfahrphase sehr zufrieden bin. Da dauert es dann schon einige Kilometer im Training, bis man die richtige Sitzposition und das allgemeine Wohlbefinden auf dem Rad rausgefunden hat. Bei einer so langen Tour von elementarer Bedeutung.

<img src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Br ... ci0022.jpg">
Der kleine Bär an der Sattelstützentasche dahinten bin ich, "Täve Schur, der Zweite". Ich begleite meinen Piloten auf all seinen Touren. Früher hatte ich eine Hose an. Aber auf einer Abfahrt im Dunkeln in Bulgarien, bei so 70 Sachen, habe ich vor Angst in die Hose gemacht, igitt. Seitdem fahre ich nackend, aber Bären haben ja auch sonst keine Hosen an. Und bei Sauwetter krabbel ich in die Tasche und futter dem Piloten die Stullen weg.

Dieser 300er hat uns allen einen schönen Radtag beschert. Der Duft der Frühlings hat uns begleitet durch unsere so schöne norddeutsche Landschaft. Da freut man sich schon auf die nächsten Touren.

<img src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Br ... ci0016.jpg">
Bei der letzten Kontrolle im "Altengammer Fährhaus" haben wir uns gefragt ob der "Lange" im hohen Alter immer noch wächst oder die Decken im Fährhaus sich gesenkt haben.

Hans-Hermann

Bild: Hajobu
Zuletzt geändert von Helmut am 18.04.2012, 01:52, insgesamt 3-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 16.04.2012, 08:55

Helmut hat geschrieben:
Apropos "Angelboot": Hans-Hermann ist unter diesem Namen zu meiner Freude nun wieder im HFS-Forum vertreten, hat seinen Zugang vor kurzer Zeit wieder aktivieren lassen, u. a. um über diesen Brevet zu berichten.
Ich finds klasse! :D
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Hajobu
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 150
Registriert: 31.03.2010, 08:39
Wohnort: HH Neuengamme

Beitragvon Hajobu » 17.04.2012, 11:35

Helmut hat geschrieben: Ich bin die 300 km fast alleine gefahren. Die ganz schnellen Jungs aber in Blickweite.
Zur Ehre der "ganz schnellen Jungs" sei noch gesagt, dass diese ein paar Extra-Schleifen gefahren sind (siehe oben) und mit einem 50:31 Finisher von PBP !
Gott kennen ist Leben! (Tolstoi)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste