Brevet Frühjahrsbegegnung '12, Aumühle (Ber.,Bilder+Video)

turbo32
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 221
Registriert: 24.10.2010, 21:22
Wohnort: Königin der Hanse

Brevet Frühjahrsbegegnung '12, Aumühle (Ber.,Bilder+Video)

Beitragvon turbo32 » 17.03.2012, 18:07

<img src="http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/Br ... muehle.jpg">

<b> Brevet und Mini-Brevet Frühjahrsbegegnung 2012 ab Aumühle
Nicht jeder Mini ist kurz</b>


Schick, schick, das hat ja alles gut gepasst heute. Die vielen Dankeschöns sind zu verteilen an den Organisator Michael, die tolle Kuchenverpflegung unterwegs, Helmut für den leckeren halben Nußriegel und Wosi für die nette Unterstützung auf den letzten Kilometern. Auch meiner 5er Truppe ein Dankeschön. Trotz 3er-Platten haben wir einen schönen Tag auf dem Rad verlebt.

War ein super Einstieg in die RTF Saison. So kann es weitergehen. :wink:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20053.JPG">

Bild oben: <a target="_blank" href="http://www.facebook.com/profile.php?id= ... 57">Denise Ariaane Funke</a>
SPASSSPORTLER
Benutzeravatar
tailwind
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 55
Registriert: 25.07.2011, 10:51
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon tailwind » 17.03.2012, 18:58

:Anbeten: Ein dickes Dankeschön an Michael für die Ausrichtung!

Gutes Wetter, gute Mitfahrer, gutes Kuchendepot, kein Warten auf die Fähre...

Was will man mehr?


<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20120.JPG">
Benutzeravatar
Konkursus
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 964
Registriert: 13.08.2008, 09:11
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen
Kontaktdaten:

Beitragvon Konkursus » 17.03.2012, 20:19

Michael, das war einfach wieder super.

Dass Du das dann auch noch mit dem Wetter so hinbekommen hast, war klasse.

Wir kommen gerne zu den Veranstaltungen des RV Endspurt.

Konkursus

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20104.JPG">
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 17.03.2012, 20:37

Der Brevet ab Aumühle des RV Enspurt Endspurt ab Aumühle war nicht nur für mich der erste. Zugegeben, viele von denen fuhren wie ich „nur“ die Mini-Version, aber auch die bot Anfang März bereits über 150 bestens ausgearbeitete, nie langweilig werdende km, die von Dreckschleuders Ortskenntnis bis weit ins Umland hinein zeugten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20200.JPG">

Michael Nagel vom RV hatte die um die 230 bzw. 155 km lange Strecke vorher mehrfach mit dem Rad abgefahren, um uns eine perfekte Strecke samt ebensolcher Beschreibung und GPS-Track servieren zu können. Bestens aufgelegt führte er die Anmeldung mit der Unterstützung nur einer Randonneurin und die Startzeremonie durch, fuhr dann selbst die Mini-Ausgabe mit, um danach wieder in Aumühle die Ankömmlinge Willkommen zu heißen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20029.JPG">

Der Mann fährt bis zu 30.000 km pro Jahr, versteht es auch große Gruppen zusammen zu halten, dabei Löcher in den Wind zu fahren und immer gut gelaunt zu sein.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20231.JPG">

Ich war etwas aufgeregt, nicht weil es mein erster Brevet war, sondern aus Angst zu verschlafen und viele Leute damit zu enttäuschen. Um zwei ins Bett gekommen, stand ich halb sechs kerzengrade im Bett, schlief zum Glück doch wieder ein. Die im Schlaf gesammelten Kräfte brauchte ich bei der Tour, um ab und zu Löcher zuzufahren, die sich z. B. durch meine Fotoeskapaden ergaben oder weil ich morgens über die noch total vereiste Elbbrücke nicht das Tempo der Gruppe halten mochte (im Bild leider nicht zu erkennen, aber das Knirschen war zu hören).

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20050.JPG">

Am Start war auch Denise Ariaane Funke, freie Mitarbeiterin für die lokalen Zeitungen. Ein heller Kopf, wie mad.mat mir schon am Telefon erzählte. Nicht nur das, das Mädel kann auch super Fotografieren. Da hab ich doch gern meine Bilder hintenan gestellt und eines von Ihr zu dem Bild des Brevets gekührt (siehe HFS-Titelblatt).

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20035.JPG">

Auch dabei, bs, aber mal in neuer Rolle. Statt zu Fotografieren über er sich als Jungfilmer. Das Resultat ist sehenswert. Mehr dazu später von ihm selbst.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20027.JPG">

Am Start war auch Langstrecken-Großmeister Janibal, gesehen im Gespräch mit Youngster Evil Erik. Letzterer zog mit seinem für einen Langstrecken-Radfahrer sehr jungen Alter den Altersschnitt deutlich nach unten. Das sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass Erik auf seine Art durch seine extremen Urlaubstouren selbst ein bereits ein Langstrecken-Großmeister ist, auch wenn das im folgenden Bild nicht so aussehen mag.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20015.JPG">

Los ging es in dichten Nebel, bei erträglichen Plus-Temperaturen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20044.JPG">

Die Zeit verging wie im Fluge und schon bald war die Fähre in Bleckede erreicht. Die Elbe hatte Hochwasser, weshalb Michael von seltenen Fahrten und langen Wartezeiten ausging, aber sie fuhr uns direkt vor die Räder.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20084.JPG">

Auf der anderen Elbseite mussten wir auf viele Poller achten. Die im Weg stehenden waren gefährlich, die liegenden um so mehr. Am gemeinsten, weil kaum zu sehen, waren aber die, von denen nur noch die Haltehaken aus dem Boden ragten. turbo32 fuhr in perfekter Fahrlinie genau darüber, zerfetzte sich gleich beide Schläuche.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20124.JPG">

Bald darauf pausierten wir in einer Bäckerei mit Café mit großer Auswahl zum kleinen Preis, angesteuert von Michael, der auch hier seine Ortskenntnis bewies.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20143.JPG">

Gefühlt nur kurz darauf erreichten wir die Tanke, an der es den zweiten Kontrollstempel zu holen gab. Die Schlange der auf den wartenden Radsportler war lang, aber auch dort ging es fix voran.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20179.JPG">

Erstaunt hatte mich bis dorthin, wie gut BriMore mitgehalten hatte, wo ich doch bei km 125 leicht einbrach, nicht wissend, dass Britta da bereits von unserer Gruppe hatte abreißen lassen. Egal, auch wir können stolz auf unsere Leistung sein. Worum es geht, wenn man als Neuling solche Distanzen fährt, beschrieb tailwind treffend mit den Worten „mit Anstand finishen“. Und das gelang uns. Aber zuvor erwartete uns ja noch das RzxHH-erprobte Depot der HFS-Supporter in Fuhlenhagen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20202.JPG">

Jürgen und BriMoreMum, Knatterton und Biker-Emma hatten für uns viel mehr aufgefahren, als selbst hungrige Radfahrer schaffen können. Heißen Kaffee oder leckere Bio-Brühe? Kuchen, Negerküsse, usw. Dieses Depot hätte einem Ansturm von hundert Leuten locken standgehalten.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20227.JPG">

Dabei war es reine Zugabe und im Gegensatz zur Zielsupppe im Startpreis gar nicht enthalten. Wer sich dafür erkenntlich zeigen wollte, konnte Neu-HFS-Fori Mona etwas in die Spardose werfen. Mona lag noch mit Neu-Erdenbewohnerin Lene Louise in der Entbindungsstation.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20225.JPG">

Michael hatte sich mit der Fahrtzeit verschätzt, und so trafen wir als erste Gruppe eine Stunde früher als erwartet in Fuhlenhagen ein. Gäste, die derart zu früh kommen, lösen bei einem Gastgeber kaum Begeisterung aus, wir aber waren trotzdem herzlich willkommen. Wie gut wir es uns bei den HFS-Supportern gehen ließen, zeigt recht gut folgendes Bild:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20250.JPG">

Das Depot lag keine hundert Meter abseits des direkten Weges der Kurzstrecke, war in der Wegbeschreibung und dem Track ausgewiesen, trotzdem fuhren einige Leute dran vorbei. Knatterton (rechts im Bild) stand mit seinen 75 Lenzen so um die vier Stunden vorm Haus, nur um Verwirrte durch lautes Rufen auf den rechten Pfad zu locken.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20230.JPG">

Ein Kuckenpacket für mein Mädel ga b es auch. Und der Hauskater wusste wieder sich seine Extra-Streicheleinheiten zu holen. Darüber ließ ich meine Gruppe ziehen, wartete auf mad.mat und BriMore, setzte mit denen und RobertM und tierfreund23 die letzten 20+ km als reine HFS-Forumsrunde fort.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20269.JPG">

Von denen uns entgegen kommenden Rennradfahrern kannten wir um die 50 %. Vor Tribelix und Tribala-Stine kam uns „Das Biest“ mit seinem Sohn entgegen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20266.JPG">

Die 20 Restkilometer waren schnell abgeradelt und es gab die Suppe mit Einlage im Ziel im Vereinsheim in Aumühle.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20298.JPG">

Richtig neidisch werden ließen mich nicht die schneller Carbon-Renner, sondern das Stahl-Reiserennrad von tailwind, zu dem er die passende Radsport-Folklore-Keldung trug. So eine Warnweste von b-lite werde ich mir sicherlich auch noch zulegen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20118.JPG">

Meine sündhaft teuren Knielinge von Gore müssen zum Schneider. Weil sie rutschten – egal ob über oder unter der kurzen Hose getragen – mutierten sie zu Knöchellingen. So kam es, dass ich als einziger von 80 Teilnehmern in Kurz fuhr. Ich werde Hose und Beinlinge mit Klettverbindungen nachrüsten lassen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20254.JPG">

Praktisch ist meine Oberrohrtasche von Deuter, in der ich Riegel und Kekse mitführte, aus der Dank dem Reißverschluss der Verpackungsmüll nach Verzehr nicht hinaus weht. Die vorderen Klettbänder sind allerdings viel zu lang, lassen sich deshalb nicht verschließen. Auch dieser Tasche wird sich mein Schneider annehmen müssen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20060.JPG">

Brevet fahren ist etwas für Fortgeschrittene, schon allein ob der Distanzen von i. d. R. ab 200 km aufwärts. Anders als bei einer RTF stößt man hier kaum auf Anfänger und Einsteiger. Vielfach kennt man sich untereinander, weil man sich im „kleinen“ Kreis immer wieder auf den umliegenden Brevets trifft. Das fördert das gemeinsame Radfahren, aber nicht nur unsere Forumstreffs beweisen, dass man auch auf einer RTF gemeinsam auf Ankommen fahren kann. Um mehr Leute von den RTFs zu den Brevets zu locken, ist so ein Mini-Brevet wie der in Aumühle eine gute Einstiegsdroge.

Für die erfolgreiche Teilnahme gab es in Aumühle – anders als bei den nicht über den BDR ausgeschriebenen Brevets der Audax Randonneurs Allemagne - für Wertungskarteninhaber Wertungspunkte gutgeschrieben. Lt. Ausschreibung wären es bei 155 km vier Punkte gewesen. Weil die Strecke aber ursprünglich nur mit 140 km geplant und deshalb als 3-Punkte-Tour vom BDR ausgeschrieben war, durfte uns Dreckschleuder gemäß deren Statuten nur drei Punkte gutschreiben. Man kann sich über solchen Bürokraten-Unsinn ärgern, muss man aber nicht.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20292.JPG">

Hier kommen meine

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... .html">237 Bilder vom Brevet Frühjahrsbegegnung ab Aumühle</a>.
Zuletzt geändert von Helmut am 18.03.2012, 15:38, insgesamt 4-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 17.03.2012, 20:42

Jawoll, vielen Dank, das war echt suuuuper. Mein erster Brevet, wenn auch "nur" Mini (ist ja alles relativ), aber das war echt alles prima. Wir hatten doch eine wirklich schöne Gruppe, toll, dass wir so lange zusammen gefahren sind!!! Alte und neue Gesichter... yeah!

Die HFS Supporters in Fuhlenhagen... Weltklasse. Ich wär am liebsten da geblieben... hätte dann allerdings wohl die Katze geklaut...

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20208.JPG">

Rennradfahren ist einfach nur großartig, habe es so sehr genossen... freue mich auf die Saison!

Bin total stolz auf mich.

Pokalhoch
Auf alle anderen natürlich auch! strreicheln

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20284.JPG">

PS: Liebes Knie, wenn Du das hier liest... 154 km sind kein Grund dafür überlastet zu sein. Du brauchst nicht mehr weh zu tun.
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Das Erste Mal!

Beitragvon bs » 17.03.2012, 21:51

An mein erstes Strichmännchen kann ich mich wirklich nicht mehr erinnern. Aber die Rückmeldungen beim Vorzeigen werden wohl nicht so schlecht gewesen sein, dass ich mich schäme. Aber das kann jetzt ja noch kommen.

Hier gibt es mein erstes Video (Fotografieren ist effektiver) für die Welt und zuerst bei HFS. Morgen sehe ich mir „The Artist“ an. Damit ich demnächst das mit den Zwischentiteln auf die Reihe bekomme. Meine Kamera kann schwarz-weiß! Ein Blick in die Bedienungsanleitung schadet in manchen Fällen übrigens nicht. Ich greife mir das Teil. Versprochen! Und dann gibt es wieder einfache Fotos (mal sehen)

http://www.youtube.com/watch?v=sqGYxl7M6is&hd=1

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20117.JPG">
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 17.03.2012, 22:13

Mensch Burkhard,

ist doch super geworden. :Wow:

Nur den Meckerbüddel ab Min. 9 hättest Du nicht so groß herausstellen sollen. Schlimm genug, dass der uns selbst bei dem Wetter seine behaarten Beine zeigen musste. NehNeh

Wer gut Fotografieren kann, kann nicht automatisch auch gut filmen. Du hast Talent für beides. Das Auge für's Motiv und den Bildaufbau bringst Du auf jeden Fall mit. Und einige nette filmische Ideen hast Du auch. Das sollte nicht Dein letztes Video bleiben!

Nur zwei Dinge solltest Du m. E. ändern: Der Inhalt des Videos ist werde obszön, noch gewaltverherrlichend, warum also gibtst Du es nicht für jedermann sichtbar frei? Und ich vermisse den Ton - oder fehlt der vielleicht nur bei mir (wg. fehlendem Plug-in oder so)? :Weissnicht:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20257.JPG">
Zuletzt geändert von Helmut am 18.03.2012, 14:05, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 17.03.2012, 22:39

Nach dem Wetterbericht haben Tribala-Stine und ich am Freitagabend unser komplettes Wochenende umgeschmiessen, nur für den Start zum Brevet (Mini) hat es nicht gereicht. Die eingeworfene Runde, die wir gefahren sind, lies uns auf Kontakt hoffen, nur wann? In Basthorst konnten wir in der ersten Gruppe Skaterwaage und Heihu11 entdecken, 1.000 m dahinter Tierfreund23, Brimore, madmat, Helmut usw. mit Arme hoch reißen begrüßten wir uns und fuhren weiter im schönen Sonnenschein.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20270.JPG">

So hatten wir alle einen super Samstag. :wink:
Zuletzt geändert von Tribelix am 17.03.2012, 22:48, insgesamt 2-mal geändert.
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 17.03.2012, 22:44

Tribelix hat geschrieben:In Basthorst konnten wir in der ersten Gruppe Skaterwaage und Heuhu11 entdecken, 10.000 m dahinter Tierfreund23, Brimore, madmat, Helmut usw.
Letztere sind halt nicht nur Radfahrer, sondern auch Genussmenschen. :)

Immerhin hinderte uns das Depot in Fuhlenhagen am zügigen Vorankommen, und es galt meine Signatur mit Leben zu erfüllen. Bis dahin (131 km) waren wir alle in einer Gruppe gefahren.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20251.JPG">
Zuletzt geändert von Helmut am 18.03.2012, 14:04, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 17.03.2012, 22:50

Helmut hat geschrieben:Immerhin hinderte uns das Depot in Fuhlenhagen am zügigen Vorankommen, und es galt meine Signatur mit Leben zu erfüllen. Bis dahin (131 km) waren wir alle in einer Gruppe gefahren.
Und genau das war unser Kommentar, Fuhlenhagen muß gut gewesen sein, die waren noch (oder wieder) so voller Leben. :cool:
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 18.03.2012, 09:52

Diese Veranstaltung wird nur sehr schwer zu toppen sein!!!

Hat wirklich alles gestimmt. Wetter, Strecke, nette Gruppe und natürlich das Depot in Fuhlenhagen.

Allerdings werde ich mir meine gerade abgefahrenen Kalorien das nächste Mal nicht gleich wieder doppelt anfressen. Aber der Kuchen und die Dickmanns waren zu lecker! Und die Schmalzbrote.... :trommel:

Mädels, nächstes Jahr lassen wir das "Mini" vor dem Brevet weg! :D

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20191.JPG">
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 18.03.2012, 10:59

Marit hat geschrieben:Mädels, nächstes Jahr lassen wir das "Mini" vor dem Brevet weg! :D
uhhh, ich fürchte daraus wird nichts... mein Körper fühlt sich heute etwas seltsam an... und mein Knie steckt in ner Bandage... bei mir ist wohl bei 150/160 vielleicht noch 170 Kilometern Schluss... aber das reicht ja auch und ich hoffe wir fahren bald wieder zusammen... dann mit weniger :trommel:

Einzige Ausnahme könnte die Berlin Sache im Oktober sein...
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1007
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

... an die Grenzen gegangen

Beitragvon Dreckschleuder » 18.03.2012, 11:36

Mit den Vorbereitungen zeitlich eng zu sein, bin ich gewohnt. Dieses Jahr aber war die Veranstaltung so früh im Kalender, daß es fast nicht zu schaffen war. Auch die Anzahl der Teilnehmer sprengte fast meine Möglichkeiten, den Start noch ordentlich über die Bühne zu bekommen.

Auf Grund der Endspurt-CTF, die weniger als einen Monat vorher stattfand, hatte ich über Wochen kein privates Wochenende und somit auch keine Zeit, meine Veranstaltung vorzubereiten. So mußte ich an den nächsten Wochenenden sehr viel liegengebliebenes aufarbeiten. Auch wollte ich mich nicht vollständig zurückziehen, wenigstens an einem Wochenendtag gemeinsam mit Freunden und Bekannten auf dem Rad verbringen. So blieb schließlich nur noch die letzte Woche vor der Veranstaltung, um die Strecken abzufahren und die neuen Streckenbeschreibungen zu erstellen.

Am Sonntag, den 11.3. machte ich mich ans Abfahren. Ein wenig Zeit benötigte ich noch für Vorbereitungen wie erste provisorische Streckenbeschreibungen (ich fahre immer danach ab, um sie kritisch zu prüfen und zu optimieren). Wegen ein paar weiterer Komplikationen kam ich erst gegen 11.30 Uhr los. Zunächst dachte ich, die Fahrt zum Bungsberg am Vortag hätte ich gut verdaut. Mit ein wenig Rückenwind ging es über die Elbbrücke bei Geesthacht bis Bleckede. Dort erlebte ich eine unangenehme Überraschung. Die Elbe führte Hochwasser und die offizielle Anlegestelle war überflutet. Ich wartete lange am provisorischen Anleger auf die Fähre, die Überfahrt dauerte auch fast 25 Minuten. Spätestens jetzt war klar, daß ich die Streckenänderungen nicht im Hellen passieren würde.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mit hohem Tempo ging es mit Rückenwind am Deich entlang vorbei an Stiepelsee, Darchau bis Höhe Strachau. Von da an wurde ich immer langsamer. Zwar paßte die Streckenbeschreibung gut, aber der Wind (westliche Grundrichtung) frischte auf und ich merkte, daß die Kraftreserven nicht so groß waren wie erhofft.

Durch die Landbedeckung sorgten Luftströmungen dafür, daß der Wind mehr von vorn wehte als mir lieb war. Obwohl ich nur kurze Pausen machte, wurde es schon dunkel bevor ich Kneese Dorf erreichte. Nun ging es mehr oder weniger frontal gegen den nun recht kräftigen Gegenwind.

Um 20.20 Uhr erreichte ich Mölln und war bereit hier in die Bahn zu steigen, denn ich war wahrlich kaputt. Da aber die Fahrplanauskunft sagte, daß ich gegen 21:30 in Bergedorf sein würde und somit gegen 22:00 Uhr zu Hause, entschloß ich mich zumindest die lange Strecke zuende zu fahren. Völlig alle erreichte ich um 21:55 Aumühle.

Montag nach Feierabend fuhr ich dann den Mini-Brevet ab, war gegen 23.00 Uhr zu hause. Erst am Freitag Abend kam ich dazu, die diktierten Details in die Streckenbeschreibungen einzubringen und Karten und Streckenbeschreibungen zu drucken. Ich erstellte die Druckaufträge und ging gegen 1.30 Uhr zu Bett. Um 5.00 klingelte der Wecker und es waren noch Kontrollkarten zu erstellen, ein Kuchen aufzubacken und alles für den Start zusammenzustellen inkl. Schilder und Teilnehmerliste. Ach ja, ich mußte mich auch selbst noch vorbereiten...

Ich kriegte (fast) alles hin und war um 7.05 Uhr am Start. Vergessen hatte ich Stempel, Kasse/Wechselgeld, das Präsent für das HFS-Supporter-Team in Fuhlenhagen und Anmeldeformulare für Nachmelder. Die Ausgabe der Startunterlagen klappte (in fast allen Fällen) dank der Unterstützung von Conny. Aber Luft zum Atmen hatte ich keine. Dann wollte noch eine Reporterin ein Interview, das sie aber nicht bekommen konnte...

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20006.JPG">

Ich fuhr schnell nach Hause, um wenigstens Präsent und Stempel zu holen. Da ich den Stempel nicht fand, blieb es beim Präsent, einem Träumsüß-Lamm für den neugeborenen Nachwuchs mit Endspurt-Halstuch.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20211.JPG">
Zuletzt geändert von Dreckschleuder am 18.03.2012, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1007
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 18.03.2012, 11:53

Wosi_reloaded schrieb: hat geschrieben:mein Knie steckt in ner Bandage...
Das tut mir leid! Ich hatte einmal fast ein halbes Jahr mit Knieschmerzen zu kämpfen. Da kamen dreierlei Dinge zusammen:

a) ich habe viel zu wenig gedehnt, so daß die Bänder sich verkürzten und stärker auf die Kniescheibe drückten
b) der Sattel war bei mir etwas zu tief
c) ich habe es nicht gemerkt, weil es nicht so viel war

Mit Hilfe einer Krankengymnastin, die mir hauptsächlich zeigte, wie man richtig (und stärker als nur Fuß/Unterschenkel zum Po ziehen) dehnt, verringerte ich die Reibung an der Kniescheibe und die Knieschmerzen verschwanden recht schnell.

Zeitgleich probierte ich mit meiner Sitzposition (nicht das letzte Mal, denn mit dem Langstreckenradfahren veränderten sich meine Anforderungen erheblich).

Jedenfalls fahre ich immer noch Rad, und die zurückgelegten Strecken sind manchmal richtig lang.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Selbstbefriedigung und Tiefenentspannung

Beitragvon Janibal » 18.03.2012, 12:16

Wosi_reloaded hat geschrieben: Bin total stolz auf mich. Pokalhoch
Auf alle anderen natürlich auch! strreicheln
Getroffen, Selbstbefriedigung durch eigene Leistung und die daraus resultierende Tiefentspannung lässt einen auf Geld und Wellnesshotel gerne verzichten. Aber diese Gefühle entstehen halt erst nach einer gewissen Entfernung (km und vom Alltag) und in einer harmonischen Gruppe, wo nicht durch Geschwindigkeit oder Material versucht wird andere zu erniedrigen. Dafür bedarf es eines selbstlosen Umfeldes wie z. B. Brevet.

Der anerkannte Verein Michael N. von 1967 ist einer der wenigen, wo Vorsitzender, Kassenwart und Schriftführer alles in einer Person ist. Gerade deshalb läuft es so schön, da weiss jeder Posten, was der andere macht. Natürlich ist als ordentliches helfendes Mitglied der Endspurt von 1905 und die Presseabteilung BS (hat mit seinem Stativaufbau einen Autofahrer zur Vollbremsung gezwungen) zu nennen.

So ein bisschen hat die Anfahrt am morgen mich an letzten Oktober erinnert, Nebel und kalt, ist ja auch erst 5 Monate her. Am Start viele bekannte Gesichter und Überraschungen. Hier nur ein kurzer Auszug: Helmut vor 8 da, Britta in 3/4 Hose, Marit mit Schrauben im Bein, Wosi_reloaded, und und und

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20001.JPG">

Wie immer im Spätwinter weiß ich nicht, ob ich noch die Entfernungen von letzten Jahr abrufen kann, eine gesunde Selbstunterschätzung lässt wie immer Zweifel aufkommen. Erst wenn die Tat wieder mal vollbracht ist, weiß auch ich, es geht noch. Realismus heißt das glaube ich.

Die erste Gruppe um Evil Sibiren Erik lasse ich gerne ziehen, und so darf ich mit dem Forum bis zur Fähre fahren, hier echt Hochwasser, noch verstärkt durch die erste Wasserlassenspause vieler.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20080.JPG">

Nach der Fähre am Deich entlang, viele Zugvögel zu sehen. Ulreli sehen in den Elbauen Potential für Bravehart Teil 2-418. Wind von hinten und als wir den Deich verlassen, kommt auch etwas Sonne raus. Bei dem ersten Supermarkt zerfällt die Gruppe, Superrandonneure um Lieger Björn, Kalle Punktekönig vom Mittelpunkt und exAngelboot fahren weiter. Bis zum Schalsee ist nur treten angesagt, dann kommt Fahrtechnik dazu. Die Fahrer um mich werden weniger, Dirksen1 lässt es nach vorne krachen, der Heimfelder beginnt zu genießen, Ulrike versucht weiter alles mit Kette ganz rechts...

Sonne und welllig um Mölln und noch die 1,x% nach Fuhlenhagen hochgedrückt, da gibt es Kraft und Liebe. Dirksen1 warnt mich gleich, nicht hinsetzen, da kommst du nicht mehr hoch. So bleibe ich unfreundlich und renne bald wieder vom Hof. Hier klären wir auch kurz, dass z. B. eine RTF nur an der Qualität des Essens bewertet wird. Radfahren ist Nebensache....Hier alles in Kombi.

In Hamfelde fahre ich gerade aus, rufe kurz Michael N. a.V 1967 an und erkläre die Prüfung (Brevet) als nicht bestanden, so komme ich Memme noch im Hellen nach Hause.

Hier darf ich die Selbstbefriedigung und Tiefenentspannung nur kurz genießen, noch einen meiner Söhne um die Ecke mit dem Rad abholen. Die 2 km geben mir die Gewissheit, es könnte noch weiter gehen, wie 2011.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20105.JPG">
St. Jan
Benutzeravatar
Superwosi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 649
Registriert: 19.05.2010, 23:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Superwosi » 18.03.2012, 12:17

Dreckschleuder hat geschrieben:Wosi_reloaded schrieb:
mein Knie steckt in ner Bandage...
Das tut mir leid! Ich hatte einmal fast ein halbes Jahr mit Knieschmerzen zu kämpfen. Da kamen dreierlei Dinge zusammen...
Danke für die Tipps, ich werde mich damit beschäftigen.

Wahnsinn auch, was hinter so einer Veranstaltung steckt. Dafür war es aber auch besonders schön. Die Poller am Deich waren das einzig Gemeine, dafür konnte sich Turbo im Schlauchwechsel bei gleich beiden Reifen beweisen...

Sag nächstes Mal gern bescheid, wenn Du vor Ort Hilfe brauchst... Dollars schneiden (war mir eine Ehre), Karten sortieren, Kleingelder zusammen kramen... da hätten bestimmt auch noch andere geholfen...
"Fahr im Training so viel oder wenig wie du willst. Aber fahr." (Eddy Merckx)
Benutzeravatar
Marit
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 240
Registriert: 12.05.2011, 23:08

Beitragvon Marit » 18.03.2012, 12:57

Wosi_reloaded hat geschrieben:uhhh, ich fürchte daraus wird nichts...
Schade!!!

Mal sehen, wann wir mal wieder zusammen die Frontarbeit leisten können.
Dafür aber erstmal schön das Knie auskurieren. :!:
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 18.03.2012, 14:44

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20159.JPG">

So, Ihr Lieben,

nun hab ich Eure Beiträge ein wenig mit Bildern illustriert und meinen bebilderten Bericht samt Link zu allen Bildern oben eingefügt. Hat etwas länger gedauert, ist dafür etwas länger geworden, weil es ja auch viel zu würdigen galt.
Zuletzt geändert von Helmut am 18.03.2012, 15:18, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
bs
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 167
Registriert: 21.01.2008, 10:50

Betrachtungen zum guten Ton

Beitragvon bs » 18.03.2012, 15:05

<img src="https://lh4.googleusercontent.com/-qk4s ... P_0068.JPG" width="728">

und anderes finden sich auch auf der Endspurtseite

http://www.endspurt-hamburg.de/node/1744
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1007
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 18.03.2012, 17:54

Tolle Berichte zu einem tollen Tag!
Vielen Dank noch einmal an dieser Stelle an das HFS-Supporter-Team!! :gruss:

Eigentlich wollten sie ja nicht wieder so viel anbieten wie bei RzXHH. Was ich dann am Depot Fuhlenhagen erlebte, übertraf meine kühnsten Erwartungen. Heißer Tee, Brühe, Kuchen, so daß sich eine Kompanie Ausgehungerter hätte satt essen können. Negerküsse und ein Riesenglas Nutella (warum wohl?).

Wir wurden freundlich von Jürgen, BriMoreMum, Knatterton und Biker-Emma empfangen, obwohl ich mich kräftig mit der Ankunftzeit verschätzt hatte (bezüglich kalkulierter Fähr- und Pausenzeiten waren wir schon 50 Minuten schneller, siehe oben, Bilder von der Fähre Bleckede nur 6 Tage vor der Veranstaltung).

Liebe Grüße auch an Mona und Lene Louise, die hoffentlich bald wohlbehalten und gesund zu Hause eintreffen!
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Das Biest
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 134
Registriert: 21.07.2009, 16:09
Wohnort: Kuhkaff Schretstaken

Beitragvon Das Biest » 18.03.2012, 18:08

Hach Helmut, dass Du von der schnellen Vorbeifahrt noch ein Bild gemacht hast, ist ja der Knaller!!!!

War unsere erste kleine Trainingsfahrt mit Junior für dieses Jahr. Da wo wir uns getroffen haben, wohne ich..

Freue mich auf ein Wiedersehen

Viele Grüße
DAS BIEST :cool: :D
Evil Erik
Hobby-Schreiber
Beiträge: 12
Registriert: 28.01.2012, 21:26
Kontaktdaten:

Gelungener Frühjahrsbegegnungsklassiker...

Beitragvon Evil Erik » 18.03.2012, 19:31

War echt eine super Veranstaltung. Auch wenn das Wetter am Morgen etwas bescheiden war, wurde zum Ende hin doch noch alles gut.

Die ersten Kilometer dürften vielen ja auch vom HH-B Zeitfahren bekannt gewesen sein und zogen schnell vorrüber. Etwas zog sich die Strecke auf den Deichradwegen während der großen Runde. Und gegen aufkommende Langeweile half ein hohes Tempo. Und mit Rückenwind war das auch wesentlich angenehmer als wäre die Runde anders verlaufen. Bei einigen Streckenabschnitten später hatte ich dann manchmal das Gefühl, dass das Ganze mehr zu einem Frühjahrsklassiker mutiert und wurde zu einer Begegnung mit verschiedenen Typen Kopfsteinpflasters. :HaHa: In Mölln gabs dann nach 180 km die erste anständige Pause und was süßes vom Bäcker, bis wir kurze Zeit später vom Depot in Fuhlenhagen überrascht wurden.

Höhenmeter sammeln galt es dann im Sachsenwald, bis das ganze nach 8 h beendet war. Eine super Tour, die zum erneuten Teilnehmen förmlich zwingt :wink:

Evil Erik
Alle sagen ich sei zu dick um zu gewinnen...Hier der Gegenbeweis; www.manke-ultrasports.de
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Re: ... an die Grenzen gegangen

Beitragvon mad.mat » 18.03.2012, 21:18

Dreckschleuder hat geschrieben:Montag nach Feierabend fuhr ich dann den Mini-Brevet ab, war gegen 23.00 Uhr zu hause.
WAHNSINN!

Veranstaltungen von Dreckschleuder sind einfach fantastisch! Geniale Strecken, perfekte Tracks und die unvorstellbare Vorarbeit, die er leistet.

Vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieses tollten Tages beigetragen haben.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20131.JPG">
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Rennrad-Nord
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 172
Registriert: 06.08.2011, 07:41
Wohnort: Großhansdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Rennrad-Nord » 19.03.2012, 08:09

Guten Morgen zusammen,

wow, so viele Beiträge. Auch wir waren mit zwei Fahrern auf der 150km Strecke dabei und fuhren damit ebenfalls unseren ersten "Mini" Brevet. Es war auf den letzten Kilometern auch gut anstrengend, aber wir hatten ebenfalls einen schönen Tag auf dem Rad.

Vielen Dank und ein ganz großes LOB an Michael an die geniale Planung und die super schöne Strecke. Wir sind gerne jederzeit wieder dabei.

Von meiner Seite gibt es ebenfalls einen Bericht zu diesem Event.

http://www.rennrad-nord.de/brevet-fruhj ... nung-mini/

Sportliche Grüße
Chris & Flo
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 19.03.2012, 08:47

DANKE DANKE DANKE allen "da oben im Norden".
Dreckschleuder
HFS-Supporter
und allen Teilnehmern, die das Ganze "rund" gemacht haben.

Mehr Radfahren geht nicht! Nur länger geht noch...bald ;)

Mein erster "echter" Brevet. 215 km purer Genuss, purer Spaß, pures Radfahren und der Begriff "Einstiegsdroge" (weiter oben) hat mich spontan die Anmeldung zum ARA/BRM-Brevet am 31.03. ab Wolfenbüttel ausfüllen lassen. :D

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20095.JPG">
Zuletzt geändert von dirksen1 am 27.02.2013, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
BriMore
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 352
Registriert: 27.08.2008, 19:30
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon BriMore » 19.03.2012, 19:27

Auch von mir ein herzliches Dankeschön:
:D an den Veranstalter Dreckschleuder - dank einer perfekten Vorbereitung und Durchführung war es eine wirklich gelungene Veranstaltung
:D an meine Eltern und Schwiegereltern für das tolle Depot - obwohl Ihr mehr vorbereitet habt, als wir verabredet haben - aber offensichtlich seid ihr auf positive Art einfach nicht verbesserlich
:D an mad.mat für die seelische Unterstützung vor und während des Mini-Brevets und dafür, dass Du die ganze Zeit bei mir geblieben bist
:D an alle meine Vereinskollegen - einfach nur, weil ihr da wart
:D an Wosi reloaded - immer wieder schön mit Dir zu radeln, auch wenn ich die Gruppe leider bei 95 km ziehen lassen musste und wir gar nicht so viel Zeit zum Quatschen hatten, aber alleine das Gefühl, dass Du da warst, hat gereicht
:D an Janibal - weil Janibal einfach Janibal ist
:D an RobertM und Tierfreud - für den Windschatten der letzten 55 km
:D an Helmut, der mich quasi unbewußt zu dieser Tour ermutigt hat, denn nur aufgrund seiner Worte "Nicht die Strecke tötet, sondern das Tempo", die er mal vor zwei Jahren zu mir sagte, habe ich den Mini-Brevet in Angriff genommen
:D an Jörg72 - weil er uns noch ein Stück begleitet hat
:D an bs für das tolle Video und die tollen Fotos
:D an alle die sonst noch dabei waren oder ich vergessen habe

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20275.JPG">
Zuletzt geändert von BriMore am 19.03.2012, 20:41, insgesamt 2-mal geändert.
Mona
Forums-Novize
Beiträge: 3
Registriert: 22.02.2012, 18:32
Wohnort: Fuhlenhagen

Beitragvon Mona » 19.03.2012, 19:38

Eigentlich fehlen mir die Worte, um hier etwas zu schreiben ... einfach deshalb, weil ich überwältigt bin von dieser Geste. Erst bringt Dennis - der Vater von Lene Luise - am Samstag ein ganz süßes Kuscheltier mit Buff vom Verein Endspurt ins Krankenhaus, mit den Worten, es ist von Dreckschleuder, und dann bekommen wir gestern von mad.mat noch eine Spardose von allen Radfahrern vom Samstag überreicht. Wirklich, uns fehlen die Worte! Ihr seid verrückt! DANKE, wir freuen uns sehr!

Aber eins ist ganz sicher, das Geld aus der Spardose werden wir in einen Fahrradanhänger stecken, da wir uns sicher sind, dass dies bestimmt in Euren Sinne ist. :D

:Danke: von
Mona, Dennis und Lene Luise
Benutzeravatar
Knatterton
Forums-Novize
Beiträge: 3
Registriert: 09.07.2011, 21:09

Beitragvon Knatterton » 19.03.2012, 19:56

Diesmal schreibe ich im Namen des gesamten HFS Supporter-Teams. Es hat uns mal wieder sehr viel Spaß mit Euch gemacht - auch wenn ihr viel früher als erwartet da wart. :HaHa:

Es ist immer wieder interessant Euch zu sehen, wir kennen viele ja schließlich bereits "schriftlich" aus dem Forum! Toll, wenn wir dann auch auf diese Weise auch mal mittendrin sein können.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Einsatz und haben nun alle ein neues Hobby gefunden. :D

Für solche netten Leute für Euch sind wir gerne da!

Herzliche Grüße und bis zum nächsten Mal von
Knatterton - der, der Euch abgefangen und wieder auf die Strecke geschickt hat :hurra:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20241.JPG">

Biker-Emma und BriMoreMum - die sich um das leibliche Wohl gekümmert haben :Backen: :kipprein:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20248.JPG">

und Chef Jürgen - der immer die Oberaufsicht hatte :sieg:

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20246.JPG">
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 19.03.2012, 20:22

Mitte März bereits Distanzen > 200 km anzugehen, hatte ich bisher noch nie probiert; Erstversuch gelungen!

Ab km 150 war ich allein unterwegs, da ich Riegel und Gels falsch verstaut hatte und mich dadurch nicht während der Fahrt versorgen konnte und anhalten musste. So kam ich dann zu meiner epischen Genusstour von der letzten Kontrolle bis Fuhlenhagen. Geschuldet dem leichtem Gegenwind und den Wellen um Mölln waren die Beine dann doch ein wenig schwer. Die Gastfreundschaft und Herzenswärme auf dem Anwesen des Supporterteams waren jedoch jeden einzigen Meter der exakt 200.184 wert, die ich bis zum Eikhof zurück gelegt hatte.

Nach mehreren Bechern Kaffee und reichlich Kuchen und Schmalzbroten machte ich mich Ulrike und Konkursus nach ausgiebiger Pause auf die restlichen 21 km bis zum Ziel. Ausrollen war jedoch nicht, denn Ulrike ließ die Kette weiterhin rechts. Nur mit Mühe konnten wir folgen.

Die scharf gewürzte Suppe mit reichlich Fleischeinlage rundete den sowohl sportlich als auch kulinarisch erlebnisreichen Samstag ab.

Gefreut habe ich mich, dass mit Britta, Marit, Mirko, Corstiaan (5 Tage nach einer OP), Jens, Thomas, Mathias und Andre so viele Vereinskameraden von Fortuna Celle dabei waren. Leider musste unser Commander erkältungsbedingt kurzfristig absagen.

Herzlich danken möchte ich für diesen tollen Tag den Mitfahrer(innen) für die Begleitung und zeitweisen Geleitschutz und Michael für die wie immer tolle Organisation und seinen persönlichen Einsatz. :Danke:

:Kopfüberklatschen: :Kopfüberklatschen: :Kopfüberklatschen: den Fuhlenhagenern! :Danke: :Danke: :Danke:

Dirk

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20040.JPG">
Benutzeravatar
Harterbrocken
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1513
Registriert: 28.05.2011, 09:43
Wohnort: Williamsburg

Beitragvon Harterbrocken » 20.03.2012, 10:44

Helmut hat geschrieben:Am Start war auch Denise Ariaane Funke, freie Mitarbeiterin für die lokalen Zeitungen. Ein heller Kopf, wie mad.mat mir schon am Telefon erzählte. Nicht nur das, das Mädel kann auch super Fotografieren.
STIMMT!!! Das Nebelbild ist der Hammer und ein Preiskandidat fürs Foto des Jahres.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 23.03.2012, 00:45

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... e%2013.JPG">

Hier kommen von Ulrike weitere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 1.html">18 Bilder vom Brevet Frühjahrsbegegnung</a>.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1007
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 23.03.2012, 08:08

Die beiden sehen ja noch richtig taufrisch aus!
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Beitragvon Heimfelder Dirk » 23.03.2012, 09:27

Dreckschleuder hat geschrieben:Die beiden sehen ja noch richtig taufrisch aus!
Na klar! Ich hab´ja schließlich bei dir gelernt, beim Einrollen auf den ersten 100km nicht gleich alle Körner zu verschießen!
:gruss: Dirk
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 28.03.2012, 08:38

Das war vor der "Kurve" in den Wind :HaHa:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Beitragvon Janibal » 08.04.2012, 19:56

hat mein Vater (Neuschönningstedt) gesehen, gelesen und ausgeschnitten. Irgendwas kam ihm da bekannt vor...

Bild

nicht einfach so was wiederzugeben, Prüfung bestanden Frau D. A. Funke (fud). Wir sollten für Herrn Nagel bei seinen Veranstaltungen mal ein Pressecenter einrichten...
St. Jan
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 08.04.2012, 20:05

Man muß aber auch nicht alles glauben, was in der Presse steht!
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1007
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 08.04.2012, 21:01

Au weia, wer hat denn das Interview gegeben? Ich finde wir sind da schon etwas einseitig dargestellt. Ich habe mir bestimmt nicht über PBP einen Namen in der Szene gemacht...

Und - Brevets gehen auch ohne Tracks, jedenfalls meistens.

Und... man sollte dann doch selektiv lesen. ;)
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 08.04.2012, 22:39

Dreckschleuder hat geschrieben:Au weia, wer hat denn das Interview gegeben?
Das war der Frauenverbindungsofffizier. Man könnte sich fragen, wer da wen verwirrt hat, die Fragende den wirres Zeug stammelnden Befragten - oder der Befragte die um ihren Verstand ringende Fragende?

Nicht erst nachdem ich gehört habe, welch ein wirres Durcheinander der Fakten auch an anderer Stelle gedruckt stand, habe ich eine klare Meinung dazu...
Zuletzt geändert von Helmut am 08.04.2012, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1366
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 08.04.2012, 22:43

Ich sag nur Brest-Paris-Brest.

Ich hoffe, keiner ist so rum gefahren........
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 08.04.2012, 22:51

Janibal hat geschrieben:Prüfung bestanden Frau D. A. Funke (fud).
Ja, in gewisser Weise. Es gab Zeiten, da stiftete mad.mat weit mehr Verwirrung in der Frauenwelt.

Zur weiteren Ehrrettung der Frau sei auch gesagt, dass man sich vor Ort erzählte, dass der "Ironmansieger" sich spontan verliebt zu haben schien.
Janibal hat geschrieben:Wir sollten für Herrn Nagel bei seinen Veranstaltungen mal ein Pressecenter einrichten...
Und die bitte zu gleichen Teilen mit Männer und Frauen besetzt, damit wir für jeden Reporter den richtigen Ansprechpartner bieten können.
Zuletzt geändert von Helmut am 13.04.2012, 00:04, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Dreckschleuder
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1007
Registriert: 17.09.2008, 16:07
Wohnort: Aue-Land

Beitragvon Dreckschleuder » 08.04.2012, 23:22

Brest-Paris-Brest
Ich habe irgendwann aufgehört, genau zu lesen :oops:

Damit hätte ich mir in der Tat einen Namen gemacht - als Randonneur-Depp der Nation.
Freude am Radfahren!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 09.04.2012, 22:12

Helmut hat geschrieben:Zur weiteren Ehrrettung der Frau sei auch gesagt, dass man sich vor Ort erzählte, dass der "Ironmansieger" sich spontan verliebt zu haben schien.
Dazu hat mir Ex-Angelboot eben geschrieben, dass er in der Tat bei zwei Lang-Distanz-Triathlons in seiner Altersklasse Erster wurde.

Anmerkung Admin: Was dann in der Zeitung daraus geworden ist, da kann Ex-Angelboot sicherlich nix dafür.

Und verliebt hat er sich nicht, nur darüber gescherzt, dass es bei einem Langstreckenfahrer wie ihm keine Frau lange aushält, ob sie denn Interesse an ihm hätte.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1138
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Beitragvon Tribelix » 09.04.2012, 22:55

Ihr BREVET Fahrer seit mir schon ein Haufen, da wird ja mehr Döntjes erzählt, als in der Seefahrt ;)
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
dirksen1
Weltbeherrscher und Psychopath
Beiträge: 1401
Registriert: 09.11.2009, 12:06
Wohnort: Peine-Handorf
Kontaktdaten:

Beitragvon dirksen1 » 10.04.2012, 15:42

Tribelix hat geschrieben:Ihr BREVET Fahrer seit mir schon ein Haufen, da wird ja mehr Döntjes erzählt, als in der Seefahrt ;)
Also ich habe nebenbei einen 38-Pfund-Wels aus der Elbe gefischt, Fischkopp eben :Totlach:
ES LIEGT NIE AM RAD!
Bild
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 11.04.2012, 01:12

Helmut hat geschrieben:Dazu hat mir Ex-Angelboot eben geschrieben, dass er in der Tat bei zwei Lang-Distanz-Triathlons in seiner Altersklasse Erster wurde.
Dazu hat Johanna etwas in Google ausgegraben. Siehe

http://www.viebranz.de/fileadmin/user_u ... 8_31kw.pdf
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste