Berliner Sechstagerennen '12, Berlin (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
MiMei
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 24.05.2011, 12:36
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Beitragvon MiMei » 27.01.2012, 21:14

Ich war gestern zur Eröffnung da & ich muss sagen: Ich bin begeistert!!!!

Hätte ich so jetzt nicht erwartet. Wir durften sogar zur deutschen Nationalhymne aufstehen, da Stefan Nimke (Schwerin) & seinen beiden Mitstreitern ein Weltmeistertitel nachträglich zugesprochen worden ist & ihnen im Velodrom die Weltmeistertrikots überreicht worden sind.

Bild

Eine Premiere hat es auch gegeben, es gab 2 Frauen-Rennen.

Bild
"Starte Dein Radtraining immer mit Rückenwind. Dann hast Du auf der Rückfahrt einen höheren Trainingseffekt."

RSV Mecklenburg-Vorpommern
Benutzeravatar
Henry
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2008, 10:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Henry » 29.01.2012, 11:23

Ich war am Donnerstag und Freitag da. Ich fand es schlechter besucht, als in den letzten beden Jahren und auch die Stimmung kam mir etwas mauer vor. Sportliche Höhepunkte für mich, die Steherrennen mit local hero Florian Fernow. Am Donnerstag schöne Aufholjagd vom letzten Platz auf Position eins, mit dann anschliessendem Dreikampf um den Sieg, bei dem er dann den kürzeren Zog. Freitag konnte er das Ding dann gewinnen. Ebenfalls interessant und spannend, die Frauen-Rennen.

Frank Zander macht jedes Jahr das selbe, der könnte auch einfach ne Kassette abgeben...

Hier noch ein Video vom Steherrennen am Donnerstag:
http://www.youtube.com/watch?v=vapc2Zk9524&hd=1

Qualität is leider nicht so doll. Hatte nur so ne Spycam dabei.
Benutzeravatar
Henry
Hobby-Schreiber
Beiträge: 8
Registriert: 25.10.2008, 10:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Henry » 29.01.2012, 11:26

Ach ja, noch ein Tip für alle kurzentschlossenen. Günstige Karten bekommt man eigentlich immer noch direkt vor der Halle. Es werden so unglaublich viele Sponsorenkarten rausgehauen, dass man da immer welche für 10 - 15 € abstauben kann.

Letztes Jahr gabs sogar welche geschenkt von Leuten, die ihre überzähligen Karten einfach nicht losgeworden sind.
Benutzeravatar
MiMei
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 109
Registriert: 24.05.2011, 12:36
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Beitragvon MiMei » 29.01.2012, 15:53

Hier sind von mir noch jede Menge Bilder:

Berlin 6.Tage Rennen
Zuletzt geändert von MiMei am 05.02.2012, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
"Starte Dein Radtraining immer mit Rückenwind. Dann hast Du auf der Rückfahrt einen höheren Trainingseffekt."

RSV Mecklenburg-Vorpommern
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1280
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 29.01.2012, 17:31

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... y%2002.JPG">

Um 19 Uhr rein in die schöne Halle und sechs Stunden später, so gegen 2 Uhr, wieder raus! Dazwischen war reichlich sportlich spannende und kurzweilige Unterhaltung, die nicht nur mich vom Sitz gerissen hat. Absoluter Höhepunkt war, nicht nur von den gefahrenen Geschwindigkeiten und der Stimmung her, ganz sicher das Rennen der Steher.

Die einzelnen Disziplinen wurden vom Hallensprecher verständlich und nachvollziehbar angekündigt und während der Rennen mitreissend moderiert. Zugegeben: Bei der "Verfolgung" (Omnium?) und den vielen verschiedenen Wertungskategorien habe ich zwischendurch den Überblick verloren. Sprint-, Team- und Haste-nich-gesehen-Rennen waren ebenso eindrucksvoll anzusehen, wie die der Damen.

Meine Frau, die mit Radsport nicht soooo viel am Hut hat, kommt nächstes Jahr gerne wieder mit - weil 7 Stunden noch nie so schnell und spannend vergangen sind! Ich kann es nur empfehlen. :gruss:

Hier kommen von tierfreund23 und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">70 Bilder vom Berliner 6-Tage-Rennen</a>.
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1280
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Beitragvon Ötzy » 30.01.2012, 21:00

Ein Schweizer Fahrer hatte seinen Namen permanent in den Speichen sichtbar: Alexander Aeschbach aus dem Nokia-Team fuhr mit dieser LED-Technik. Diese Technik wurde bereits an anderer Stelle erwähnt und gewünscht, dem Hamburger night-ride. Ich habe bisher kein Foto davon entdeckt. Kann jemand weiterhelfen?

Bremer Kurier und Bremer Rundschau liefern allerdings doppelseitige Berichte in der Print-Presse.

Zugegeben: ich bin "leicht" angefixt von den Rennen und werde mir auch morgen die Berliner Berichterstattung ansehen.

Gruß, Sascha
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 31.01.2012, 17:46

Freitag war es nun endlich soweit, es ging endlich nach Berlin zum Sechstagerennen. Eigentlich war geplant, dass Helmut uns begleitet, aber leider musste er kurzfristig absagen, also machte ich mich mit meiner Lebensabschnittsgefährtin („LAG“) allein auf den Weg. Nachdem meine Liebste den Asphalt zum Brennen gebracht hatte, erreicht wir endlich Berlin, ich war schon ganz aufgeregt vor Vorfreude.

Erstmal ab ins Pressezentrum und die bereitliegenden Medienkarten abholen. Dies ging schnell und unkompliziert (hierfür noch mal vielen Dank an Helmut und den Veranstalter). Nun war ich total heiß, endlich in die Arena zu kommen und schleifte meine LAG nur so hinter mir her, fast angekommen im Innenraum, meinte sie zu mir, ob wir nicht die Jacken abgeben wollen (war ja schließlich warm im Velodrom). Fuck, also umdrehen und zurück, Jacken abgeben. Sie hatte ja recht, aber schließlich war ich ja heiß, endlich das Rennen zu sehen, schließlich war die 1. Große Jagd schon im vollen Gange. Die U 23 Fahrer haben wir leider verpasst, genauso wie das Mannschaftsausscheidungsrennen und die Fahrer-Vorstellung.

Nun war wirklich keine Zeit mehr, um noch in den Innenraum zu laufen, schließlich hatten wir ja mit unseren Medienkarten überall freien Zugang. Also ab, rein in den nächsten Block und freien Sitzplatz suchen. Endlich war es soweit, ich war mitten im Geschehen. Nun hieß es erstmal meiner LAG grob die Regeln zu erklären, schließlich war sie noch nie bei einem Sechstagerennen und ist absoluter Laie, was Radsport betrifft (ich arbeite aber hartnäckig daran, das zu ändern bzw. sie dafür zu begeistern).

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20397.JPG">

Nach dem Rennen wollten wir uns nun erstmal schnell etwas zu Essen besorgen, die Frage war nur, was? Die Auswahl war wieder riesig und wer da nicht das passende für sich fand, war selber schuld. Jetzt wollte ich aber endlich mal in den Innenraum, jetzt waren die Derny-Rennen dran. Immer wieder schön zu sehen, wie die Athleten im Windschatten der Dernyfahrer dahin rasen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20475.JPG">

Darauf folgte das erste Damen-Rennen was seit diesem Jahr neu war und für Abwechslung sorgte. Die Damen waren dann doch etwas langsamer unterwegs als ihre männlichen Kollegen, dadurch konnte man aber dem ganzen Geschehen leichter folgen.

Nun war endlich der erste Auftritt der Sprinter dran. Erstaunlich, zu was für einer Leistung diese Jungs fähig sind. Wie immer staunte ich auch wieder über die Oberschenkel von Robert Förstermann, diese haben sage und schreibe 72 cm Umfang und daran ist kein Gram Fett, sondern alles reine Muskeln - einfach nur Wahnsinn.

Als nächstes war das Mannschaftszeitfahren über 1.000 m für die Sechstagerennfahrer dran. Zwischenzeitlich hatte ich eine SMS von Helmut bekommen, mit der Info, dass Ötzy auch da ist, also den Koordinaten folgen und schauen, ob wir ihn finden können.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20429.JPG">

Nachdem wir Ötzy und seiner charmanten Begleiterin kurz Hallo gesagt hatten, wechselten wir wieder den Standort Richtung Steilkurve, schließlich musste ich ja meiner LAG von nächster Nähe zeigen, wie steil die Steilkurve ist. Von weitem sieht es ja noch halbwegs harmlos aus, aber wenn man von oben herab schaut, wird einem erstmal bewusst, wie steil es wirklich ist, schließlich hat sie eine Überhöhung von 45 Grad.

Jetzt folgte der Live-Auftritt von Frank Zander. Diese Zeit nutzen wir, schnell um zu schauen, was sonst noch so geboten wurde. Während der Show von Frank Zander wurde im Fahrerlager sogar getanzt, davon hab ich auch ein kleines Video.

http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20427.MOV

Es waren wieder eine Menge schöne Autos ausgestellt, leider waren nur zwei kleinere Stände von Fahrradhändlern und ein großer von Stadtler, wo man das ein oder andere Schnäppchen machen konnte. Meiner Meinung nach waren letztes Jahr mehr Aussteller vor Ort, aber letztes Jahr war auch 100 Jähriges Jubiläum. Die Jungs vom Friedensfahrt-Museum hatten auch wieder einen Stand aufgebaut. http://www.friedensfahrt-museum.de/

Als nächstes war die 2. Große Jagd dran. Darauf folgten die Steher mit ihren Spezialrädern. Das ist schon ganz großes Kino, was die Jungs da leisten bzw. zeigen.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... y%2033.JPG">

Nun war der nächste Lauf der Damen dran, irgendwie wirkt es eleganter bei den Damen, als bei den Männern, wo das ganze doch für den Laien ziemlich hektisch ist.

Nach den Damen waren noch mal die Sprinter dran. Nun wurde es langsam Zeit uns auf den Heimweg zu machen, schließlich mussten wir noch ein kleines Stück Autofahren, um wieder nach Hamburg zurück zu kommen.

Der Tour Teufel alias Didi Senf war übrigens auch vor Ort um für Stimmung zu sorgen. Leider habe ich es nicht mehr geschafft von ihm noch ein Bild zu machen, da ich ihn immer nur von der Tribüne aus gesehen habe und das hat meine Kamera leider nicht geschafft. http://www.tourteufel.de/

Mein Fazit: Wer sich schon immer mal die Sixdays anschauen wollte, der sollte unbedingt nach Berlin fahren, da die Stimmung da echt der Hammer ist.

Hier kommen von Ötzy und mir unsere

<a target="_blank" href="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... x.html">70 Bilder und 3 Videos vom Berliner 6-Tage-Rennen</a>.

@MiMei
Super Bilder. Da werde ich doch glatt neidisch und traue mich gar nicht hier meine Bilder zu veröffentlichen. ;)

@Henry
Stimmt, letztes Jahr war die Stimmung noch besser, aber letztes Jahr war auch 100jähriges Jubiläum. Mal sehen, wie's nächstes Jahr wird
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste