RTF Bis vor Lübecks Tore '09, Lohbrügge (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
País Vasco
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 75
Registriert: 23.05.2008, 22:17

RTF Bis vor Lübecks Tore '09, Lohbrügge (Berichte + Bilder)

Beitragvon País Vasco » 09.08.2009, 16:43

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20224.jpg">

War ne tolle Veranstaltung, bin dann doch "nur" die 112km Runde als Generalprobe für die Cyclassics gefahren. Es war doch ziemlich schwül.

Danke an alle Freiwilligen und Helfer, die uns Radler mit Schnittchen, Obst, Riegel und Getränken versorgt haben.

Schade nur das es an K4 keinen Lachs mehr gab :( ;)

Ansonsten Klasse! OK
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

RTF Lohbrügge - Bericht und Bilder

Beitragvon Helmut » 09.08.2009, 23:46

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20129.jpg">

Unter Strich war es wieder eine gelungene RTF der RG BSV Hamburg, wenn es auch hier und da gehakt hatte. Die gewohnt gute Strecke war bestens ausgeschildert, wenn auch die Pfeile nicht gar so gut zu sehen sind. Vom Erlös der diesjährigen Veranstaltung wird der Veranstalter eventuell neue erwerben. Das Verpflegungsteam am Depot in Friedrichsruh um Rad-Sanne legte sich wie immer mächtig ins Zeug, dafür fand mit Rolf Titel ausgerechnet der RTF-Wart von Schleswig-Holstein am ersten Depot in Lütjensee kein Brot mehr vor, obwohl er kurz nach neun gestartet war. Als wir dort ca. eine Stunde später ankamen, wurde dort aber wieder ausreichend Verpflegung angeboten.

Der Andrang war enorm, geschätzt um die tausend Teilnehmer drängten auf die Strecke. Ohne falschen die Regenvorhersagen wären es noch mehr geworden. Die Teilnehmer ohne Wertungskarte standen eine Zeit lang in einer sehr langen Warteschlange, die aber nach einigen Minuten abgearbeitet war. Der Start zog sich lang hin, weil immer nur kleine Gruppen nacheinander auf die Straße gelassen wurden. Das lässt sich nicht vermeiden. Es macht nach meiner Erfahrung keinen Sinn, alle auf einmal loszulassen, weil die sich daraus ergeben riesigen Felder andere und letztlich auch sich selbst behindern.

Eigentlich war ich als einer der Parkplatzanweiser und Starthelfer mit meinen Kollegen von der RG BSV Haspa eingeteilt. Weil die Haspanesen aber viele Helfer stellte, konnte ich in Ruhe fotografieren, andere an der Anmeldung und am Buffet aushelfen. Parkplätze gibt’s eh kaum in der Nähe. Wer hier kurz vor neun mit seinem PKW ankommt, muss das letzte Stück mit dem Rad anreisen.

Unser Spartenleiter Henning Koller schickte die Gruppen mit launigen Worten auf die Strecke. Als die letzte auf der Straße war, machten wir uns startklar. Mit zwei Leuten mit Kinderanhängern dabei kamen wir nicht all zu schnell voran. Ab der Felderteilung zogen wir denen mit mehreren Leuten davon. Wie gewohnt fiel die Verpflegung am ersten Depot in Lütjensee nicht sehr üppig aus. Wir ahnten nicht, dass denen zwischenzeitlich das Brot ausgegangen war. Sie hatten wohl nicht mit so einem Ansturm gerechnet, hatte es doch Unwetterwarnungen gegeben. Vermutlich haben sie an einer Tanke Brot nachgekauft. Das Getränkepulver kam von Krüger. @Manfred: Das Zeugs kommt zwar nicht aus der Region, kann aber neben dem von Uelzena bestehen.

Der Stand war an diesem Jahr von der RG BSG Otto besetzt. Die Ottonen haben bereits 13 Räder im Otto-Design bei TRENGA DE lackieren lassen, teils neue Räder von Trenga, teils die alten Räder ihrer Mitglieder. Das von Elbkult gestaltete RV Endspurt Hamburg-Rad sah ich ebenfalls.

Am zweiten Depot trennte ich mich von den Haspanesen, schloss mich den Stralsundern an. Zuvor genoss ich den Service von „Rad-Sanne“ und ihrem Team. Sanne hatte viele Stunden lang alles vorbereitet, z. B. einen riesigen Eimer mit Waffelteig. Die Waffeln wurden in Lohbrügge frisch gebacken und teils vor Ort und teils in Friedrichsruh zum Verzehr gereicht. Es gab auch wieder den beliebten selbstgemachten Rohkostsalat. Und wo sonst werden Brote garniert und liebevoll auf silbernen Tabletts drapiert serviert?

Vor, während und nach der RTF traf ich weitere zahlreiche Bekannte, freute mich besonders über die erneute Teilnahme von „Gert“ und seinen Leuten von der Radsportgruppe des SV Hanse Klinikum Stralsund. Sie hatten den in Lüneburg stationierten Stralsunder Soldaten „RobertM“ dabei, fuhren die RTF mit ihm in zwei Gruppen. Wir schmiedeten Pläne für eine Zingst-Tour im Winterhalbjahr als Fortsetzung unserer wundervollern Fischland-Tour im letzten April.

„mad.mat“ Mathias fuhr schon vorher mit „Ledersattel“ Gerhard davon. Beide haben wir leider nicht mehr getroffen. „Ledersattel“ schickte mir ein paar Bilder, die ich zwischen meine sortierte. „mad.mat“ hat Recht, dass man „Mikeriff“ immer nur an den Depots antrifft. Den Nachweis, dass Michael die Distanzen dazwischen mit dem Rad zurücklegt, konnte ich auch heute nicht erbringen.

Getroffen bzw. gesehen hab ich unter anderen auch die AndreaO und Günter Staarmann vom SC Hammaburg, die Chellisten Andreas und Susan, „SvenAusHarburg“, „RSG-Arne“, nicht nur nannook-Webmaster „Wilf“ („Radfreunde“), Wilfs Vereinkameradinnen von der RG Wedel Carola und Gerti, „yesIcan“ Hubertus vom ESV Fortuna Celle, "Racing-Ralf“ von der RSG Uetersen, "Hanseat", der die Kurzstreckke fahren wollte um sich voll auf den Schlussanstieg zu konzentrieren, und „Thalis“ neben Gereon zweiten treuen Begleiter vom RVB Hamburg, dessen Namen ich leider nicht weiß. Auf den Bildern von Ledersattel sind „Clemme“ von Elbkult-Bikes und seine Partnerin Silke sowie eine weitere Elbkult-Trikoträgerin zu sehen, die ich nicht (er)kenne.

In diesem Jahr komme ich mit gemischten Gefühlen von der RTF unserer RG BSV Hamburg. BSV steht für Betriebssportverband und Verbände können Veranstaltungen nur schwerlich durchführen, weil sie die Radsportler nur über ihre Mitglieder erreichen können, in diesem Fall über die Betriebssportgruppen. In diesem Jahr waren an einigen Stellen einfach zu wenig Helfer vor Ort, lange Schlangen an der Anmeldung und vor der Zielverpflegung waren die Folge. Nicht O.K. ist es, dass zahlreiche im BSV organisierte Radsportler ihre eigene RTF mitfuhren, statt mitzuhelfen. Wer seine Mitgliedschaft im BSV auch noch mit seiner Wertungskarte belegte, bekam diese mit einem Zettel zurück, der ihn dazu aufforderte sein Handeln zu überdenken. Es mag auch am jeweiligen Spartenleiter gelegen haben, dass die sich gar nicht gefordert sahen sich einzubringen. Darüber wird hoffentlich in nächster Zeit eine fruchtbare Diskussion im Verband und den Betriebssportgruppen einsetzen.

Unter diesen Umständen mag ich mich nicht darüber beklagen, dass es im Ziel Bock- statt meiner geliebten Schinkenwürste gab. Um zu grillen, braucht man mehr „Personal“. Die SG Bomlitz-Lönsheide konnte für ihre am gleichen Wochenende stattfindenden RTF für diesen Job Eckart vom ESV Fortuna Celle gewinnen. Dass Eckart das Grillen beherrscht, davon hatte ich mich bei der RTF in Celle persönlich überzeugt. Bei der kommenden CTF in Celle werd ich ihm erzählen, wie sehr wir ihn in Lohbrügge vermissten.

Helfer am Depot in Friedrichruh waren auch wieder die uns unter anderen durch eine Sammelaktion für obdachlose Radsportler verbundenen Hartwig Kwella und Claudia Fenn. Hartwig schoss mit seiner Spiegelreflexkamera hunderte Bilder. Die wird er wieder auf CD brennen und mir zuschicken. Sobald die im Webalbum angekommen sind, werd ich das hier vermelden. Bis dahin kommen hier schon mal von Ledersattel und mir

192 Bilder von der RTF ab Hamburg-Lohbrügge.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Manfred
Commander
Beiträge: 502
Registriert: 03.02.2008, 18:30

Beitragvon Manfred » 10.08.2009, 11:20

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20136.jpg">

Helmut: Das Pulver von Krüger ist auch in Ordnung und Eckart ist ein perfekter Grillmeister, aber er soll auch noch Radfahren.

Anmerkung: Das Bild zeigt im Vordergrund nicht Manfred, sondern seinem Mit-Fortunen "yesIcan" Hubertus.
Benutzeravatar
Ledersattel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 367
Registriert: 09.03.2007, 20:02
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Eindrücke zur RTF Lohbrügge

Beitragvon Ledersattel » 10.08.2009, 14:39

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20021.jpg">

Der Aussage von Helmut: "Unter Strich war es wieder eine gelungene RTF der RG BSV Hamburg... " , kann ich im Grunde Folge leisten, wenn denn auch die von Helmut aufgezeigten Pannen behoben werden. Es fing bei der Anmeldung an, das können andere wesentlich flotter abarbeiten bzw. bei der Startnummer Rückgabe, wo keiner vor Ort war (!) und als dann sich endlich einer erbarmte, sich darum zu kümmern, war kein Kleingeld vorhanden. Wo war da denn die Logistik der Haspa?

Die Strecke litt, nach meinem Befinden, vor allem auf den ersten Kilometern, unter den vielen Richtungswechseln, wodurch kein richtiger "Tritt" zustande kam. Auf einige Gefahrenpunkte hätte man schon besser und vor allem früher hinweisen können/müssen. Auf den Kopfsteinpflastern sind doch einige Trinkflaschen heraus gefallen. An 2-3 Stellen wäre auch ein Streckenposten zum Freihalten der Straße angebracht gewesen.

Nun aber genug "gemeckert" und zum positiven Teil:

Ich habe ganz in der Nähe einen wunderbaren Parkplatz gefunden und die 48 m (meinte ein freundlicher Sportsmann) oder waren es 200 m (?). Bis zur Anmeldung ist es mit dem Rad ja auch keine wirkliche Entfernung.

Dort angekommen, wurde ich erst einmal von mad.mat mit den Worten "... warum hast Du Dich verkleidet?" begrüßt. mad.mat hat mich sofort erkannt, obwohl ich diesmal mit einem Berlin-Trikot unterwegs war - ein Gruß an Fidi und das Team Rentner Ritzel nach Schildow.

Wir hatten uns als Generalprobe für die Cyclassics "nur" die 82 km vorgenommen. Es war wieder einmal angenehm mit mad.mat zu fahren, vor allem, wenn man eine Strecke gemeinsam bewältigt und sich ohne viele Worte gegenseitig unterstützt; nach dem Motto: Mal zog mich mad.mat, mal durfte ich hinter ihm fahren! Dabei hat er mir noch viel Interessantes aus der Umgebung gezeigt und erklärt. So gesehen könnte ich das fast als eine Bildungsreise verbuchen. Und da das Wetter auch mitspielte, habe ich mich dann doch sehr zufrieden auf den Weg nach Hause gemacht.

Zum Schluss noch meinen Dank an all die fleißigen und freundlichen Helfer, die sich um das Gelingen der RTF bemüht und beigetragen haben und an Helmut, der meine Bilder mit bei sich aufgenommen hat.

Gruß
Ledersattel (im Bild rechts)
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

RTF vor den Cyclassics und Start

Beitragvon Janibal » 10.08.2009, 16:24

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20116.jpg">

Hallöchen,

da ich an den Cyclassics nicht mehr teilnehme, lebe ich zur Zeit ganz entspannt. Aus Erfahrung kann ich aber sagen, dass die Veranstaltungen vor den Cyclassics recht hektisch verlaufen und jeder Trainingskilometer scheint noch zu fehlen. Gerade Berufssportgruppen sind bei den Cyclassics stark vertreten und so wollen die Mitglieder natürlich noch Kilometer sammeln. Also ist eine RTF vor den Cyclassics immer zweischneidig: Hohe Teilnehmerzahl und geringe Helferzahl. Egal ob BSG- oder Vereinsorganisiert.

Kurz noch etwas, das zu Thema ist: Bin auf der Strecke kurz in entgegengesetzter Richtung gefahren und es gab sogar für mich ein Schild, dass mit erhöhter Radlerzahl zu rechnen sein.

Noch ein Diskussionspunkt: Die langen Schlangen vor dem Start. In Hessen hab ich mal eine RTF mitgemacht, da kam ich um 9:00 Uhr und keine Starter waren da. Da war der Start zwischen 7:00 Uhr und 11:00 Uhr und jeder ist losgefahren, wenn er meinte wach zu sein. Nachteil: Die Gruppendynamik wird verringert und die Helfer müssen 2 h früher an den K´s sein...

Bleibt heil nächsten Sonntag
St. Jan
Benutzeravatar
ottoerich
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 215
Registriert: 07.11.2008, 23:25
Wohnort: Altona a. d. Elbe

Beitragvon ottoerich » 10.08.2009, 17:13

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20220.jpg">

Danke für die vielen Fotos, ein schöne Potpourri. Es sollen sogar noch mehr kommen, vielleicht bin ich dann auch mal mit drauf.

Für mich gab's im Sachsenwald sogar noch 1 Lachsschnittchen incl. Original Coca-Cola. Gruß an Sanne, alles prima. ;-)
Benutzeravatar
Claras Oma
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 115
Registriert: 26.05.2008, 17:45
Wohnort: HH-Mü.berg

Re: RTF Lohbrügge - Bericht und Bilder

Beitragvon Claras Oma » 10.08.2009, 18:36

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20029.jpg">
Helmut hat geschrieben:... sowie eine weitere Elbkult-Trikoträgerin zu sehen, die ich nicht (er)kenne.
Das bin ich :cool: :wink: Mad.mat erzählt mir gerade vom Mt. Ventoux.

Mir hat diese RTF wieder gut gefallen, zumal die Veranstalter in diesem Jahr den Gegenwind ausgeschaltet hatten. War in diesem Jahr erst meine zweite RTF. Aufgrund einer Mischung von häuslichen Katastrophen, sozialen Verpflichtungen und gesundheitlichen Problemen hat es nicht zu mehr Veranstaltungen gereicht.

Die Kollegin, mit der ich diese RTF als Generalprobe zu den Cyclassics fahren wollte, hatte das Pech, dass ihr nach einem knappen Kilometer der Bremszug gerissen ist. Na, besser an diesem Wochenende, als nächsten Sonntag.
Jetzt auch Jonathans Oma.

BEKENNENDE TRIMMRADLERIN !!
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1397
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 10.08.2009, 20:07

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20125.jpg">

Ich glaub Mikeriff hat ne Monatskarte! Nach dem Studium der Bilder, ist mir aufgefallen, das Mikeriff nur im Start/Zielbereich und am Verpflegungspunkt in Friedrichsruh zu sehen ist. Gehen wir davon aus, das Mikeriff nach der Anmeldung zum Bahnhof Bergedorf gefahren wäre und um 9.26 Uhr in die S-Bahn gestiegen ist, dann wäre er um 9.40 Uhr in Friedrichsruh angekommen. Er hätte sich dort bei Lachsbrötchen ohne Probleme bis 12.22 aufhalten können und wäre um 12.35 wieder in Bergedorf aus der Bahn gestiegen. Das wären höchstens 6-8 km gewesen. Dabei unterhielt sich Mikeriff am Start mit einer sehr hübschen Fahrerin und ich dachte, da hat er wenigstens diesmal einen Grund zu Fahren......

Ansonsten war es für mich eine sehr schöne RTF, auf der mich viele Bekannte und Unbekannte erkannten. Helmut war an diesem Sonntag irgendwie tiefenentspannt und rannte fröhlich schnackend vor der Anmeldung herum.

Ich verlor am Start gleich RobertM, mit dem ich zusammen fahren wollte und machte mich mit Ledersattel allein auf die Strecke. Es ist wirklich eine Freude, mit Fahrern unterwegs zu sein, mit denen man sich blind versteht.

Auf der Strecke erkannte mich SvenausHarburg und wir wechselten ein paar Worte. Am ersten Depot in Lütjensee trafen wir Ronny, den wohl stolzesten Opa Hamburgs.

Ab der Kontrolle fuhren wir in einer Gruppe von 5-6 Fahrern die gut harmonierte bis zum zweiten Stopp in Friedrichsruh. Obwohl wir viel in meinem Hausrevier unterwegs waren, habe ich gerade im Bereich Trittau viele neue Streckenabschnitte kennen gelernt.

Ab Friedrichsruh fuhren wir zu dritt durch mir wohlbekanntes Gelände. Der Anstieg kurz vor dem Ziel war dann noch ein Highlight. Als wir wieder auf das Zielgelände fuhren sah ich noch Hanseat abreisen.

Fazit: Hat Spaß gemacht. Ist fest im Terminkalender aufgenommen. Und Mikeriff kommen wir noch auf die Schliche.
Zuletzt geändert von mad.mat am 10.08.2009, 23:51, insgesamt 2-mal geändert.
Wir sehen uns da oben, Tschüss Helmut
Gründungsmitglied Verein HFS - Helmuts-Fahrrad-Seiten
johnnycalzone
Hobby-Schreiber
Beiträge: 17
Registriert: 08.02.2008, 12:36

Beitragvon johnnycalzone » 10.08.2009, 21:53

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20232.jpg">

Mir hat die RTF in Lohbrügge auch ganz gut gefallen, aber die ersten Kilometer waren, wie einer meiner Vorschreiber schon erwähnt hat, etwas holprig. Viel Kopfsteinpflaster und ähnliches... Die Verpflegung war gut, mir haben die Apfelstücke in kaltem Wasser gut gefallen, sehr erfrischend! Bei K4 gabs leider keine Brote mehr, sondern nur noch Marmelade, Nutella und Käsescheiben, schade. War aber schon zu fortgeschrittener Stunde.

Habe mich an die 152er Strecke rangewagt, bin die Schleife zwischen K2 und K3 noch mit Turbo32 aus dem Rennradforum gefahren. Bis zu K2 war ich noch mit ein paar mehr Mitgliedern aus dem Forum unterwegs, welche sich für die 112er Runde entschieden hatten. Hab noch ein Beweisfoto gemacht, dass die RTF wirklich bis an Lübeck ranführte, zumindest an den Stadtteil Moorgarten :)

Nach K3 wurds sehr ruhig, bin dann so ca. 15-20 km alleine gefahren und dann hat mich eine 6-köpfige Gruppe aufgeschnupft, in der ich bis zum Ziel mitgefahren fahren. Danke nochmal an die Unbekannten!

Das Wetter war ja gnädig, leichter Wind aus Ost und mehr Sonne als ich dachte. Eine gute Generalprobe für nächstes Wochenende. :cool:

Nächstes Jahr wieder.
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 12.08.2009, 21:22

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20223.jpg">

Heute möchte ich mich nun auch zu Wort melden, leider ging es nicht früher, denn ich hatte im Anschluß der schönen Tour noch einen kleinen Abstecher in den Ruhrpott getätigt.

Ich sage erst mal, toll war es wieder und dass haben auch meine Radfreunde bestätigt. Wir sagen: "Vielen Dank an die vielen fleißigen Helfer. die mit Sicherheit alle Hände voll zu tun hatten." Vielen Dank auch an Radsanne und Ihre Helfer für den herzlichen Empfang und den leckeren Snack (Bild). :D

Wir erlebten wieder eine super RTF, in einer super Atmosphäre. Es ist einfach schön, mit so vielen Gleichgesinnten durch das Land zu fahren und neue Eindrücke von Land und Leuten einzufangen. Leider hatte ich mad.mat und Helmut zum Schluss aus den Augen verloren, schade, aber wir mussten los. :roll:

Helmut hatte uns auf den letzten Kilometern nach dem letzten Kontrollpunkt begleitet und uns Besonderheiten am Wegesrand erläutert. Vielen Dank Helmut, dass war ne super Sache. Am meisten waren wir aber über Deine Kondition erstaunt, neben einem guten Tempo, soviel erzählen, es hätte uns nicht verwundert, wenn Du Dir noch Eine angesteckt hättest, meine Hochachtung! :)

Robert und Martina bildeten eine Fahrgemeinschaft, Katrin (links), Jan (rechts) und ich (mitte) die andere. Lange Zeit fuhren wir mit der Truppe der Volksführsorge, das war ne schöne Gemeinschaft.

Also im nächsten Jahr könnt Ihr wieder auf uns zählen, wir freuen uns drauf. Ich habe keinen Grund zu meckern, aber das 1. Schild für die Streckenteilung, bitte das nächste Jahr vor der Kreuzung aufbauen und nicht gegenüber, es bleibt kaum Zeit zur Reaktion und schon gar nicht, wenn man im Pulk über die Straße will (Unfallgefahr). Die Beschilderung finde ich sonst absolut ausreichend!

Machts gut, bis dann (Meine Bilder muss ich erst auf unserer Homepage laden lassen, ich denke am Wochenende sind sie drin, ich werde dann einen Link setzen.

Gruß Gert
:wink:
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
radsanne
Hobby-Schreiber
Beiträge: 14
Registriert: 07.08.2007, 21:31
Wohnort: Hamburg

Beitragvon radsanne » 12.08.2009, 22:51

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20218.jpg">

Sorry.... komme erst jetzt dazu auch etwas zu schreiben. :mad:

Bedanke mich bei Euch allen Radsportler. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht Euch an der K4 zu versorgen. Wir konnten zeitweise nicht so schnell mit dem Brote schmieren nachkommen, eben weil es Euch wie jedes Jahr mal wieder geschmeckt hat :trommel:

Habe mich auch sehr gefreut, dass ich Gert aus Stralsund und Hanseat nun endlich auch persönlich kennen lernen durfte.

Bedanke mich auch noch einmal für die liebe Unterstützung meiner Helfer: Es waren an der K4 Claudia, Hartwig, Renate, Rolf, Liane, Michael und Peter. Danke auch an Euch Radler. Ihr wart wieder ein tolles Völkchen, mit super Stimmung und guter Laune.

Ganz liebe Grüße bis zum nächsten Jahr, wenn wir dann hoffentlich mehr Helfer haben und nicht nur fahrende RTF-Teilnehmer...

Eure Radsanne ;-)
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 12.08.2009, 23:32

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20226.jpg">

Hartwig Kwella hatte mit seiner Spiegelreflexkamera am Depot in Friedrichsruh fotografiert. Gestern hatte mir Hartwig eine wunderbar mit aufgedruckten Bild verzierte CD mit den Bildern extra in die Stadt an meinem Arbeitsplatz gebracht. Leider konnte mein PC und Lilas Laptop die nicht lesen. Heute hat er mir eine unbedruckte gebracht. Damit hat's gefunzt.

Seine 236 Bilder vom Depot in Friedrichsruh beginnen hier.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 15.08.2009, 19:28

So, nun haben wir auch unsere Bilder auf der Homepage hochgeladen. Evtl. findet sich ja der ein oder andere Teilnehmer auch noch auf den Bildern. Schau einfach mal drauf:

http://radsportgruppe.sv-hanseklinikum- ... eviews.php

Na dann noch ein schönes Wochenende
Gruß Gert ;-)
nichts ist unmöglich!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste