Kalle-Bäcker-RTF '09, Wesseln / Heide (Bericht + Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Kalle-Bäcker-RTF '09, Wesseln / Heide (Bericht + Bilder)

Beitragvon Helmut » 25.05.2009, 00:17

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20066.jpg">

Es war ein schöner Tag mit für mich nach zu kurzer Nacht und deshalb zu langer Heimfahrt (über 1 1/2 Stunde). Hier kommen zunächst die Bilder. Siehe

http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html

Einen Bericht werde ich in den nächsten Tagen schreiben. Jetzt schlaf ich erst mal...
Zuletzt geändert von Helmut am 26.05.2009, 00:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
jenne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 140
Registriert: 05.05.2009, 17:01
Kontaktdaten:

Beitragvon jenne » 25.05.2009, 11:29

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20107.jpg">

Toll, auch Bilder von mir dabei ;-) .
Habe eben mal ein bisschen getippt, wie es bei mir lief, zu lesen unter http://forum.runnersworld.de/forum/tour ... post957955 .
j.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 25.05.2009, 19:02

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20250.jpg">

Vielen Dank für die schöne RTF, an den ABC Wesseln.

Hubert Rach warb wie ein Marketingprofi aus der ersten Liga für diese tolle Veranstaltung. Er schrieb, es brauche am Sonntag morgen keine Stunde von Hamburg nach Heide. Aus Tonndorf fuhren wir 1,5 Std., ich sogar über zwei. Das laue Lüftchen, das Hubert beschrieb, war für Stadtmenschen, teilweise gefühlter Starkwind. ;)

Gerade noch rechzeitig am Start angekommen, hatten Helmut und ich keine Zeit mehr uns der gerade startenden Meute anzuschließen, dafür wurden wir äußerst herzlich begrüßt und nach der Anmeldung machten wir uns allein auf die Strecke.

Diese war perfekt ausgeschildert und die Natur bot ständig neue Reize fürs Auge. Nach und nach überholten wir einige Fahrer, trafen Bekannte und waren begeistert von Jenne, der mit seinem Tretroller flott unterwegs war. Die Landschaftlichen Eindrücke, kann ich an dieser Stelle nicht Beschreiben, dafür sollte man persönlich mal diese RTF fahren.

An der ersten Kontrollstation traf mich fast der Schlag, was alles aufgeboten wurde. Ich verzehre in der Regel bei diesen Stopps nicht sehr viel und fahre schnell wieder weiter. Auf den Bildern von Helmut kann man mich allerdings mit diversen Leckereien in Mund sehen. Für mich könnte diese RTF auch Schlemmertour heißen.

Eigentlich wollten wir nur die 77er Runde fahren, haben uns dann aber von Hubert zur 117er Schleife überreden lassen, da wir dort beim Kalle Bäcker vorbei kamen. Auch hier war das Verpflegungsangebot unbeschreiblich, es wurde sogar Kaffee frisch gekocht und Brote wurden nach Wunsch belegt.

Nun hatten wir noch gut 70 km zu bewältigen. Wir fuhren die nächsten 50 km bei Gegenwind durch ständig wechselnde Landstriche und bei Buchholz erwischte uns der Scharfrichter Stubbenberg.

Nochmals machten wir an der ersten Station halt, aßen wieder und holten uns den Stempel ab. Hier passierte das, worauf das ganze Forum wartet. Helmut passierte ein kleines Mißgeschick. Er vergaß seine Trinkflasche und fuhr den Rest, jetzt wenigstens mit Rückenwind, auf dem Trockenem.

Am Ziel gabs Helmuts geliebte Bratwurst. Wir schnackten noch mit Sven aus Harburg und mit Hubert und seinen fleißigen Helfern.

Für mich war es eine Herzblut RTF, die jeder, den die lange Anfahrt nicht stört unbedingt mal besuchen sollte. :wink:
hubert
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 30
Registriert: 06.06.2007, 10:31

Kalle-Bäcker-RTF am 24. Mai in Wesseln bei Heide

Beitragvon hubert » 25.05.2009, 21:33

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20062.jpg">

Hallo mad.mat,

so etwas liest natürlich jeder Veranstalter gern, denn das ist letztendlich der Lohn für ehrenamtliche Helfer: Die Bestätigung, dass sich Mühe und Aufwand gelohnt haben. Wenn die Teilnehmer zufrieden sind, sind es natürlich auch die Veranstalter. In diesem Jahr sind wir dann doch von den RTF-Teilnehmern etwas "überrannt" worden. Man konnte es an der langen Schlange der parkenden Autos auf der Straße in Wesseln sehen. Insofern muß ich auch meine Aussage von der RTF der kurzen Wege etwas modifizieren bzw. ergänzen in- wenn nicht soviele kommen. Gewöhnlich reichen unser beiden rel. großen Parklätze- hinter der Schule und auf der anderen Straßenseite- aus, um dort alle unterzubringen. Nun ja, aber so wie am vergangenen Sonntag ist es uns schon lieber.

Helmut hat seine Flasche am Depot Meldorf vergessen. Von dort ist sie nach Depotschließung selbstverständlich zu Start und Ziel gebracht worden. Wenn sein Herzblut daran hängen sollte, schicke ich sie ihm per Post zu. Anderenfalls kann er sie im nächsten Jahr bei uns abholen. Ich erwäge aber auch, sie als Souvenir im Vereinshaus im Glasschrank zu deponieren, wo die Fußballer die Trophäen ihrer sportlichen Großtaten aufbewahren. Das wäre sicherlich ein adäquater Platz. Helmut wird sich sicherlich dazu äußern, denke ich. Aber vorher werde ich die darin enthaltene Flüssigkeit im Labor auf bestimmte Dinge untersuchen lassen. Wenn sich dann herausstellen sollte, dass eine derartige Huldigung nicht angebracht ist, müssen wir es lassen.

Nun, nachdem ihr Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas erlebt habt - davon gibt es übrigens Aufkleber - hoffe ich, euch und noch andere mehr auch im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu können. Aus dem Osten Hamburgs - Tonndorf, das ist ja fast schon die Ukraine - dauert der Weg natürlich länger zu uns. Du hast wahrscheinlich für den Weg durch die Stadt länger gebraucht als für die restlichen 100 km Autobahn zu uns.
Benutzeravatar
harald_legner
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 230
Registriert: 01.07.2006, 18:47
Wohnort: Hamburg (Lurup)
Kontaktdaten:

Beitragvon harald_legner » 25.05.2009, 22:17

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20141.jpg">

Aus dem Westen Hamburgs braucht man in der Tat fast exakt 1 Stunde zu euch ...

Im nächsten Jahr fahre ich bei euch aber nur die RTF, falls ihr nicht bei den Marathon-Verpflegungen auch Milchreis anbieten solltet. ;-) Oder sollte ich den nur auf den vollen Verpflegungstischen übersehen haben?

Übrigens, den GPS-Track des Marathons gibt es dort: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=hpeccgycypohbemz
Zuletzt geändert von harald_legner am 25.05.2009, 22:20, insgesamt 1-mal geändert.
[hl]
Tom
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 131
Registriert: 14.01.2008, 16:54
Wohnort: Schmalfeld

Beitragvon Tom » 25.05.2009, 22:19

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20179.jpg">

Liebe Radsportfreunde,

was hatten wir in diesem Jahr für ein Glück mit dem sonnigen Wetter. So auch in Wesseln, wo uns Hubert Rach in die Marsch entließ.

Der stärker werdende, böige Wind, machte das sichere Fahren in der Gruppe durch die Marsch für mich nicht so einfach. Ich musste mich beim langsamen Kreiseln sehr konzentrieren. So verlief der erste Teil der 210er Strecke in der 10-köpfigen Kattenberggruppe für mich nicht entspannt. Überschattet von einem Sturz, in einem Kreisel, von zwei Gastfahrern der Nortorfer. (Thorsten, hab ich Dich da gesehen?). Hoffentlich ist nichts schlimmes passiert. Nach der Kontrolle „Kalle Bäcker" in Marne, an der wir mit Kuchen und anderen Leckereien verwöhnt wurden, lief es besser. Ein freundliches Radlerpaar gesellte sich in unsere Gruppe und fuhr sehr gut mit.

Die Geest war wieder etwas für mich. Das wellige Terrain mit seinen kleinen Anstiegen und Rollerpassagen im Schiebewind ließen Zeit zum Genießen. Die Gegend um St. Michaelisdonn kenne ich gut, aber auch hier kommt der Wind auf den langen Geraden mal hart von vorn. An der zweiten „Kalle Bäcker", wieder mit üppigem Buffet, traf ich auf viele bekannte RTF-Freunde.

Weiter über St. Michaelisdonn, Großenrade, Tensbüttel nach Tellingstedt. Kleine Nebenstraßen, sehr schöne verkehrsarme, leicht hügelige Strecke. Nach Kontrolle Tellingstedt der Abstieg zur Marschrunde mit heftigen Boen. Rolf Titel hatte durch eine Panne seine Endspurtler verloren und fuhr eine Zeitlang mit uns. Es überholten uns die Nortorfer zügig. Zurück blieben hinter uns laut fluchend Günter und ein Kamerad: „Die hamm se doch nicht alle, ich glaub dat nich, die spinn, lass die mal faahn". Die beiden blieben uns erhalten bis zum zweiten Stopp Tellingstedt. Danach schlossen sie sich wieder ihrer Einheit an. Günter, ich freue mich schon auf den nächsten Nachtmarathon bei euch.

Der letzte Teil über Nordhasted, Hemminstedt, nach Wesseln lief besser als ich dachte. Bei Kaffee und Kuchen ließ ich mit meinen Vereinsfreunden die Fahrt ausklingen. (Glückwunsch, Andrea, zu Deinem ersten Marathon)

Danke an Hubert und seine Mannschaft. Habt Ihr toll gemacht. Ausschilderung ohne Tadel, Verpflegung und Betreuung sowieso.

Auf der Autobahn stand ich dann im Stau vor der Kanalbrücke. Aber mit dem Rad anreisen? .....

Kommt immer heile an';-)
Tom
Benutzeravatar
Con-Rad
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 346
Registriert: 26.07.2011, 23:28
Wohnort: Klecken
Kontaktdaten:

Windräder und Kühe

Beitragvon Con-Rad » 25.05.2009, 22:57

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20091.jpg">

Diese Veranstaltung gehört im Norden zum Besten was man so mitnehmen kann. Morgens sind die Autobahnen leer, so dass die Anreise zügig vonstatten geht. Auch der Parkplatz hinter den Schulgebäuden reichte für die Marathonteilnehmer. Weil ich mich für ein warmes Essen gegen Aufpreis entschieden hatte, kam noch der Veranstalter mit einem Plastikbändchen hinter mir hergelaufen, das mich als Warmesser auswies.

Die Voraussetzungen für die Tour konnten nicht günstiger sein; Sonne, nicht zu warm, nicht zu windig. Am Start drängelte ich mich etwas nach vorn um zu sehen, ob ich noch einen Bekannten treffen würde und fand Hermann Piepereit, Gründungsmitglied der Randonneure S-H, verkleidet als Endspurtler, den ich bereits in Winsen getroffen hatte.

Auf dem ersten Teilstück war eine Bahnbrücke die einzige Bergwertung und wurde entsprechend sportlich genommen. Die zweite Gruppe, in der ich mich befand, fuhr zügig aber mit unmotivierten Tempoverschärfungen, so dass ich mich in eine friedlichere Gesellschaft zurückfallen ließ. Die war mir aber zu langweilig und ich schloss mich drei jungen Typen an, die konstant und zügig südwärts strebten.

Die Windräder standen zum Teil noch still, was sich später ändern sollte. Irgendwo kurz vor Marne hatten wir einen Pfeil verpasst und fanden auf Umwegen zum Kontrollpunkt Kalle-Bäcker. Den Weg wies uns der Duft frischer Brötchen und ausgezeichneter Backwaren. Dazu Melonenstücke und Kuchen im Überfluss. Nicht zu übertreffen! Auch Heidebiker hatte sich im letzten Jahr begeistert darüber ausgelassen. Wenn die Kunden begeistert sind, macht es auch den Helfern Spaß.

Es ging schön flach weiter auf die nächste Schleife. Der Streckenabschnitt mit Burg, wo ich von vor zwei Jahren die einzige nennenswerte Erhebung in meiner Erinnerung habe, war wegen Bauarbeiten herausgenommen worden. „Also alles flach“ hatte ich mich gefreut. Aber irgendwie war diesmal alles anders. Als Trost für die Spezialisten waren doch noch einige Geestrücken eingebaut werden. Mit Mühe blieb ich an meiner sonst so ausgeglichenen Gruppe dran, die an jeder Rampe den Verstand verlor. Und schon waren wir wieder beim berühmten Kallebäcker in Marne!

Dann schob mich der Wind solo Nord-Östlich. (Die Windräder lächelten mich an) Ich hängte mich an einen Torpedo-Mann aus Nortorf, der mir mit einigen scharfen Antritten zu verstehen gab, dass ihm ein altes Dickerchen im Schlepp peinlich ist. Solange es flach blieb, hatte ich meinen Spaß. Es wurde aber immer hügliger und ich gab ihn frei. Schon bald sog mich aber meine alte Gruppe wieder auf und trotz immer „ausgeprägterer Profilierung“ der Strecke erreichte ich mit ihnen das Lokal Traube in Tellingstedt. Wieder eine super Kontrolle in einem lauschigen Hof und ein malerischer Ortskern.

Langsam begriff ich, dass für die Marathonis Meldorf zugunsten einiger Wellen ausgetauscht worden war. Dabei hatte ich mir vorgenommen, den „Dom“, der bei seiner Gründung im 9.Jh. direkt an der Nordsee lag, diesmal auch von innen anzusehen. Der Innenraum aus dem 13. Jh. soll einmalig und wesentlich interessanter sein als die neugotische Fassade. Auf Helmuts Fotos sah ich, dass die RTF dort auf dem schönen Marktplatz Station gemacht hatte. Schade für mich. Aber: Meldorf, ich komme wieder!

Die zweite Runde nach Tellingstedt überstand ich trotz aller Kraftmeierei unserer Anführer in der Gruppe. Auf die letzten 30 km brach ich allein auf in der Gewissheit, dass mich schon eine Gruppe aufsammeln würde. Es war über weite Flächen flach und baumlos. Der Wind hatte stark aufgefrischt und kam nur noch von vorn, aber es fand sich kein Mitreisender weit und breit, der mir beistehen konnte. Da wurden die letzten Kilometer lang und länger.

Am Ziel das übliche bunte Treiben, entspannt, freundlich und gut organisiert. Auf dem Parkplatz fehlten erst wenige Autos, ein Zeichen dafür, dass ich noch in der vorderen Hälfte angekommen bin. Dithmarschen, wunderschön, grün, mit vielen Windrädern und Kühen. Nur die Rückfahrt durch Hamburg war wieder mal ein Albtraum.
Die ganze Warheit mit Bildern unter:
www.radsport-buchholz.de
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Kalle-Bäcker-RTF am 24. Mai in Wesseln bei Heide

Beitragvon Helmut » 26.05.2009, 00:19

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20193.jpg">
hubert hat geschrieben:Helmut hat seine Flasche am Depot Meldorf vergessen. Von dort ist sie nach Depotschließung selbstverständlich zu Start und Ziel gebracht worden. Wenn sein Herzblut daran hängen sollte, schicke ich sie ihm per Post zu. Anderenfalls kann er sie im nächsten Jahr bei uns abholen. Ich erwäge aber auch, sie als Souvenir im Vereinshaus im Glasschrank zu deponieren, wo die Fußballer die Trophäen ihrer sportlichen Großtaten aufbewahren. Das wäre sicherlich ein adäquater Platz. Helmut wird sich sicherlich dazu äußern, denke ich. Aber vorher werde ich die darin enthaltene Flüssigkeit im Labor auf bestimmte Dinge untersuchen lassen. Wenn sich dann herausstellen sollte, dass eine derartige Huldigung nicht angebracht ist, müssen wir es lassen.
Ihr könnt die Flasche gern behalten. Wenn Ihr sie als Andenken an die Kalle Bäcker RTF 2009 ausstellen würdet, würde es mich mit Stolz erfüllen. Ich bestehe jeden Doping-Test, nehme nur leistungsmindernde Substanzen zu mir.

mad.mat hat die Story unserer Tour hat bereits nahezu umfassend erzählt - was er verheimlicht hat, ist, dass ich auch meinem Ruf als Radwanderheuschrecke gerecht wurde. Die Bilder von meinem Rad mit der Brötchentüte am Sattel, den Laugenstangen in der Tüte am Lenker und dem Kuchenpaket im Helm zeigen es.

Nächstes Mal komme ich mit meiner Sattelstützentasche - die hat 4 L Volumen. Die hätte ich gern beim Kalle Bäcker dabei gehabt, um meinem Mädel ein paar leckere Brötchen einzupacken (sollte man nicht machen, aber Hubert hatte mir welche versprochen). mad.mat bastelte eine Notsatteltüte und rettete so meinen heimischen Frieden.

Weil ihm der oberleckere, vom Hotel Zur Linde hausgemachte Vanillemilchreis mit Kirschsauce und ganzen Kirschen zu mächtig erschien, wollte er ihn einfach auslassen. Tss, Tss. Das wäre eine Respektlosigkeit gegenüber dem Sponsor gewesen! Ich ließ ihn einen Löffel voll von meinem probieren und prompt nahm er sich ein eigenes Schälchen. Begeistert hat mad.mat auch die Kreation "Rosinenbrot mit Mettwurst", die ich dann probieren musste. Na ja, ich ess das lieber der Reihe nach.

Wenn man wie wir den Start der Meute verpasst und lange an den Depots verweilt, hat man kaum Chancen passende Mitfahrer zu finden. So fuhren wir weitgehend zu zweit, was mich nicht störte. So überholten wir einige Exoten, die einem zeigen, dass man eine RTF auch ohne Rennrad und schneidigen Dress fahren kann.

Imponiert hat mir vor allem die fröhliche Radwandergruppe des RSV Husum. Die sind auf Trekkingrädern die 80er-Runde gefahren. Das dürfte kaum weniger anstrengend gewesen sein als unsere 120er-Runde auf Rennrädern. Jeder hatte eine flauschige Vereinsweste an, auf der der Vornahme gestickt war. Auf der des zu Recht stolzen Leithammels stand "Helmut"! Man, hab ich Helmut beneidet. So was hab ich (noch) nicht im Schrank hängen. Dazu hatte der Mann vier Mädels im Schlepp!

Ach ja, wer meint, das war die Schlemmertour des ABC Wesseln, der sollte sich mal die Bilder von deren richtigen Schlemmertour anschauen. Die startet wieder am 2. August. Wäre da nicht die RTF in Kaltenkirchen, wäre ich gern mit meinem Mädel und unseren Tourenrädern dabei. Leider verwendet die Seite des ABC Wesseln Frames, man kann die Unterseiten nicht verlinken. Klicke hier auf "Radsport" - "Schlemmertour" - "Bildershow": http://www.abc-wesseln.de/

Liebe Grüße aus Hamburgs Ukraine
Helmut

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20246.jpg">
Zuletzt geändert von Helmut am 28.05.2009, 00:26, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
jenne
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 140
Registriert: 05.05.2009, 17:01
Kontaktdaten:

Re: Kalle-Bäcker-RTF am 24. Mai in Wesseln bei Heide

Beitragvon jenne » 26.05.2009, 15:21

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20110.jpg">
Helmut hat geschrieben: Leider verwendet die Seite des ABC Wesseln Frames, man kann die Unterseiten nicht verlinken. Klicke hier auf "Radsport" - "Schlemmertour" - "Bildershow": http://www.abc-wesseln.de/
Ohne den Rahmen geht es zu verlinken, z.B., wenn du bei Windows die rechte Maustaste nimmst und beim Link "In einem neuen Fenster/Tab öffnen" anklickst o.ä.. :)
http://www.abc-wesseln.de/sparten/radsp ... /index.htm
j.
hubert
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 30
Registriert: 06.06.2007, 10:31

Kalle-Bäcker-RTF am 24. Mai in Wesseln bei Heide

Beitragvon hubert » 29.05.2009, 18:18

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20188.jpg">

Hier noch ein paar Bilder von unserem Verein von der Kalle-Bäcker-RTF.

http://picasaweb.google.de/Radelchristi ... ai_24_2009#
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 01.06.2009, 14:46

Einen kurzen Bericht findet man auch auf den Seiten des Verbandes:

http://web3.s30-ffm-r02.gn-s.net/module ... age_id=942
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 04.06.2009, 00:18

Hier kommen ein GPS-Track und noch ein paar Bilder von ulli-aus-hamburg.

http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/GP ... 20Ulli.zip

http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 20817.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
harald_legner
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 230
Registriert: 01.07.2006, 18:47
Wohnort: Hamburg (Lurup)
Kontaktdaten:

Beitragvon harald_legner » 04.06.2009, 08:35

Auch der Marathon führte uns nicht über den Nord-Ostsee-Kanal.
Die Bildunterschrift unter dem folgenden Bild vermutet dies.
http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 20883.html
Den Marathon-GPS-Track gibt's dort: http://gpsies.com/map.do?fileId=hpeccgycypohbemz
[hl]
ulli-aus-hamburg
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 94
Registriert: 29.05.2009, 00:24
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ulli-aus-hamburg » 04.06.2009, 23:09

Hallo allerseits!

Nein, meine Bilder und der GPS-Track stammen nicht vom Radmarathon. Ich bin auf dieser tollen RTF mit wirklich ausgezeichneter Verpflegung (nochmal vielen Dank an den Kalle-Bäcker! ) die 117km-Runde gefahren und habe mich anschließend nach Stärkung in Wesseln endlich mal den Sternfahrt-Modus voll ausgekostet (5 Punkte!) und mich per Rad auf den Heimweg gen Pinneberg gemacht.

Es war eine wunderschöne Strecke, die nur weiterempfehlen kann! Von Wesseln ging es zunächst immer nach Süden wieder die RTF-Strecke in umgekehrter Richtung nach Meldorf. Untwegs habe ich Halt gemacht an der "Dusenddüwelswarf" -dazu gibt es auch ein Foto.
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20865.JPG">
Das ist ein Denkmal für die Schlacht bei Hemmingstedt, die dort am 17.2.1500 mit einem Sieg der Dithmarscher Bauern beendet wurde. Nach Meldorf gibg es Richtung St. Michaelisdonn und zum Nord-Ostsee-Kanal, wo ich die RTF-Strecke nochmals kreuzte.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20883.JPG">
Mit der Fähre rüber auf die andere Seite ging es einmal quer durch die Wilstermarsch, mit Blick auf Brokdorf und wenig befahrene Straßen. Windschutz ist dort wirklich keiner zu finden, zum Glück kam der Wind jedoch überwiegend seitwärts.
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20911.JPG">
In Beidenfleth habe ich die Fähre über die Stör genommen (1 EUR) und auf der anderen Seite die wohl schönste Bushaltestelle Norddeutschlands für eine kurze Ruhepause genutzt.
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20921.JPG">
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20938.JPG">

Dann ging es durch Krempe und das Sommerland hindurch nach Elmshorn, wo die Krückau überquert wurde.
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20955.JPG">
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20974.JPG">

Bis dahin war die Strecke wunderschön und bestens zu fahren. Leider bin ich von dort aus jedoch entlang der Bundesstraße Richtung Uetersen weitergfahren, die sehr stark befahren ist. Durch Uetersen hindurch machte ich die vierte und letzte Flußquerung dieser Sternfahrt (die Pinnau) und nutzte, nach dem ich dort nach 227km Fahrtstrecke gegen 19 Uhr ankam, noch die Gelegenheit, bei einem Freund in der Nähe von Pinneberg vorbeizuschauen.
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20983.JPG">
(PS: An den ABC Wesseln: waren sogar noch 10km mehr als ich bei der Anmeldung der Sternfahrt geschätzt hatte.... )

Es war ein wunderschöner Radsporttag -nochmals vielen Dank an den ABC Wesseln für die Organisation dieser tollen RTF!! Vielleicht hat ja jemand einmal Lust, die Strecke nach/von Heide abzufahren. Bis auf ein kleines Stück in der Nähe von Landscheide nördlich von Brunsbüttel (Betonplatten) sind alles geteerte, recht gute Wirtschaftswege.
<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... %20906.JPG">

Nächstes Jahr komme ich auf jeden Fall wieder!
Viele Grüße, Ulli

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste