RTF Buchholzer Heidetour 03.06.2018 (Berichte & Bilder)

Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 359
Registriert: 19.07.2015, 22:14

RTF Buchholzer Heidetour 03.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 03.06.2018, 22:03

Oh ja, Heimspiel für Marion und mich :D .

Nicht nur das man viele Bekannte liebgewonnene Gesichter die man oft auf den Veranstaltungen sieht hier traf. Nein auch einige die nicht mehr so oft oder gar selten noch auf dem Rad sitzen kann man hier treffen. Weil sie sich sagen, Buchholz……gleich vor der Tür…..komm laß uns mal hin.

Trotzdem kam es mir so vor als wären dieses Mal weniger Teilnehmer als sonst bei dieser schönen und toll organisierten RTF dabeigewesen. Verabredet hatte ich mich eigentlich mit Ledersattel um mit ihm die Heide zu erobern.

Bild

Leider wurde daraus nichts, da er sich auf eine schnelle Runde, sprich die 75er, begeben wollte und ich mich auf die drei Punkte Tour eingestellt hatte :roll: . Ich bot all meine Überredungskünste auf, selbst einen Bestechungsversuch :verliebt: konnte er widerstehen und ein Entschuldigungsschreiben von mir für zu Hause wollte er auch nicht annehmen :cry: .
Also machte ich mich erst einmal (alleine :Heul: ) auf ein paar Bilder von den Startern zu machen und als eine Gruppe losfuhr, wo ich einige Bekannte entdeckte, folgte ich ihnen.

Bild

Eine tolle Gruppe, überwiegend bestand sie aus Fahrern/innen aus Buxtehude und einigen vom Team Mainplan mit denen ich schon so einige Trainingsrunden gedreht habe. Zügig ging es durch die Lohbergen

Bild

und auf der alten Cyclassicsstrecke Richtung Hanstedt. In Schierhorn dann die erste Feldertrennung. Die Fahrer der 45er Strecke verabschiedeten sich. Für uns ging es von Hanstedt aus über Nindorf am Wildpark vorbei Richtung Garlstorf, wo die erste Verpflegungsstelle für uns war. Hier begrüßte ich Heimfelder Dirk der mich kurz zuvor überholt hatte.

Bild

Er war im Sternfahrtmodus unterwegs und versuchte schon seit einiger Zeit zu uns aufzuschließen. Ich Verabschiedete mich schnell wieder vom Depot und fuhr weiter, damit ich kurz vor dem höchsten Punkt, dem Egestorfer Turm, ein paar Fotos von den Teilnehmern machen konnte :foto: .


Bild

Leider, Leider meine Lieben sind die meisten der Bilder nichts geworden. So das ich fast alle gelöscht habe :mad: . Aber schaut selber in die Galerie ob ihr bei den wenigen die etwas geworden sind dabei seid. Irgendwie war heute der Wurm drin, am zittern lag es aber nicht :) .

Kurz nach dem Turm, an der Egestorfer Hauptstrasse kam die nächste Feldertrennung. Fast alle Fahrer der Gruppe bogen auf die 75er Strecke ab :roll: . So fuhren Heimfelder Dirk und ich erst einmal alleine weiter. Bis kurz vor der nächsten Verpflegungsstelle in Steinbeck (Luhe). Hier holte uns eine nette Gruppe ein, als ich gerade den Akku der ActionCam wechselte, die anfangs noch von Stauder Volker geführt wurde

Bild

und in der sich auch der liebe Burkhard Kalwar befand.


Bild

Ja Burkhard so schnell werden Wünsche war. Hattest du doch in einen deiner letzten Berichte geschrieben, gerne mal mit uns gemeinsam zu fahren……

...........................zack……..........................Wunsch erfüllt :D :Sehrlachend: .

Uns hat es so toll in der Gruppe gefallen, wir blieben dabei. Nach der Kontrollstelle bestätigte sich dieser Super Eindruck. Selten habe ich eine Gruppe erlebt, wo sich (glaube ich zumindest) so wenige vorher kannten und die doch klasse harmonierte :GrosseZustimmung: . Jeder, wirklich jeder übernahm mal die Führungsarbeit und auch die Wechsel klappten toll :freuinrosa: . So cruisten wir mit elf Fahrer/innen durch die Heide. Obwohl von cruisen kann man eigentlich gar nicht reden. Wir waren ziemlich flott unterwegs. Einfach Klasse.

Bild

Von Steinbeck aus an Bispingen und dem Center Park vorbei, einmal die A7 queren und nach dem scharfen Knick in Scharrl geht dann die, wie sagte mein derzeitiger Buxtehuder Nachbar dazu, traumhaft wunderschöne Strecke über Ober - und Niederhaverbeck los.

Bild

Dann noch einmal die B3 queren, Schneverdingen links liegen lassen und nach den schönen Ortsnamen Wintermoor, Otter Moor, Klein - und Groß Todtshorn erreichten wir Kampen wo sich das dritte und für uns letzte Depot befand.

Bild

Hier verdünnte ich nur mein Getränk, das ich in der Steinbecker Verpflegungsstelle aufgefüllt hatte. Irgendwie meinte es der Helfer wohl zu gut. Jedenfalls war es so süß angerührt das mir fast der Mund zuklebte. Aber alles gut, manche mögen es vielleicht so süß.

Nach dem Getränke verdünnen, verdünnisierte ich mich auch gleich wieder, da ich mich in Hoinkensbostel (Mensch……. welch ein Ortsname. Könnte auch neben Büttenwarder liegen) noch einmal zum Fotografieren positionieren wollte :foto: . Immer nur die Teilnehmer von hinten auf den Bildern zu sehen ist auch blöd, also mal voraus und alle von vorne :cool: .

Bild

Ja, und jetzt begann für viele Teilnehmer vor uns wohl eine Odyssee. Wie ich später gehört habe, wurden wohl in diesem letzten Streckenabschnitt viele Schilder verdreht oder gar gestohlen NehNeh , so das einige sich kräftig verfuhren und sogar Umwege bis zur B75 bei Tostedt fuhren. Ich weiß nicht was dieser Blödsinn soll aber irgend wie kommt es öfters vor in letzter Zeit :Missfallen: .

Gott sei Dank waren in unserer Gruppe Ortskundige dabei und viele die diese RTF schön öfters gefahren sind, so war ein verfahren unmöglich. Toll fand ich das, kurz vor einem Richtungswechsel an dem auch der Richtungsanzeiger entwendet wurde der RTF Fachwart der Buchholzer uns mit Warnblinklicht entgegenkam und vor einem Falschabbiegen warnte :applaus: .

Noch ein kleines Stück auf dem Fahrradweg, dann durch das schöne Örtchen Sprötze und schon waren wir wieder am Schulzentrum angelangt. Eine schöne Tour mit tollen Weggefährten. Es hat mir viel Spaß gebracht mit euch zu fahren.

Noch ein schönes Erdinger in geselliger Runde

Bild

und dann ging es wieder nach Hause wo der Grill auf der Terrasse schon wartete.

Liebe Organisatoren und Helfer von Blau Weiß Buchholz…….. vielen Dank für die tolle Veranstaltung :Danke: mir hat es wieder sehr gefallen und das es immer Idioten gibt die sich lustig finden wenn sie eine Veranstaltung durch Schilderklau sabotieren können, kann man leider nicht verhindern.
Gerne nächstes Jahr wieder.

Ja……und den Rest der Bilder die ich nicht wegen mangelnder Qualität (des ausführenden ) gelöscht habe, so ein zwei sind es dann doch noch, findet ihr hier:https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 3-06-2018/

Lars

P.s.: ein kleines Video folgt noch in den nächsten Tagen
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 904
Registriert: 11.07.2011, 16:18

Re: RTF Buchholzer Heidetour 03.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Deichfahrer » 03.06.2018, 22:24

Auch ohne viele Bilder schöner Bericht, wäre gerne auch dabei gewesen. :Empfehlung: Leider bin ich in Dänemark hängen geblieben, Samstag in Skjern Radrennen und Sonntag meine Lieblingsstrecke in Vejle mit ein paar Dänen 150km mit 1500hm gedreht. :wink:
Benutzeravatar
Stauder Volker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 195
Registriert: 17.08.2010, 23:53
Wohnort: Hamburg

Re: Wochenendvorschau 1. bis 3. Juni 2018 (22. KW)

Beitragvon Stauder Volker » 04.06.2018, 11:24

Den Weg zur 26-ten Heidetour der Radsportabteilung Blau-Weiß Buchholz fanden rd. 450 Teilnehmer.
Abteilungsleiter Michael Schneider war trotzdem zufrieden.

Bild

Das unbestimmte Wetter und zahlreiche Radveransttaltungen im Norden waren voraussichtlich der Umstand
Die Veranstaltung hätte mehr Teilnehmer verdient.
Früh um 06.00 Uhr aufstehen :schlafen: , dann zu Ledersattel um rechtzeitig in Buchholz zu sein. Danke für die Mitnahme.
Die vielen Helfer haben sich sehr um das Wohl der Teilnehmer gekümmert. Ein großes :Danke: an alle Helfer und dem Veranstaltungsteam.
Die anspruchsvolle Streckenführung, seit Jahren konstant, war sehr übersichtlich ausgeschildert ( ich habe keine fehlende Streckenführungszeichen wahrgenommen :oops: ) auf Gefahrenpunkte wurde rechtzeitig hingewiesen. Nach meiner :Empfehlung: bedarf es hier keiner Änderung. Bei der drei Punkte Tour genossen wir auf mehr als 20 KM die Schönheiten des “ Naturschutzparks Lündeburger Heide “ :D mit seinen gut ausgebauten Fahrradwegen. Insgesamt waren die Straßenverhältnisse bei dem sehr welligen Streckenverlauf mit ca. 850 HöM sehr gut und es forderte den Teilnehmern bei den schwülen Temperaturen einiges ab :erroeten: .
Wir befuhren überwiegend Nebenstraßen. Die letzten rd. 5 KM auf der B3 zum Ziel lassen sich nicht vermeiden. Es gibt nichts zu :Poltern: .
Im ersten Abschnitt konnte ich mich einer Gruppe von zehn Fahrern anschließen und wir sind auch bei den Anstiegen als Verband geschlossen bis nach Garlstorf, bei anspruchsvollem Tempo bei abwechselnder Führungsarbeit : Kreisel : gefahren.

Bild

Dort traf ich auf Carsten und nachdem wir uns für die 3-Punkte Tour entschieden hatten fuhren wir gemeinsam los und haben uns dann einer Viergruppe angeschlossen, die unser vorgesehenes Tempo fuhren. Wir sind dann bei ständigem Wechsel in der Führung in flotter Geschwindigkeit bis nach Kampen gefahren. Während unseres Aufenthaltes trafen auch wieder die beiden Foris - Heimfeld Dirk und Kanarienvogel - ein, die wir bereits in Steinfeld Luhe getroffen hatten.

Bild

Bild

Hier traf kurz vor unserer Weiterfahrt das Tandem Team vom RV Trave ein, Den Beiden begegne ich bei jeder von mir gefahrenen RTF.

Bild

Beim K2 in Steinfeld - Luhe gab es den speziellen Service :Kiffen2: “ Fuente's Pit Stop “, von dem nach Angabe der Helfer regen gebrauch gemacht wurde.
:foto: Kosten wurden nicht genannt.

Bild

Die letzen 14 KM begleitete uns dann Fori Kanarienvogel bis zu seinem :foto: Standort für seine Gruppe. Mit Carsten fuhr dann die letzten zehn KM bis in's Ziel und wir machten uns nach kurzer Verweilzeit gemeinsam auf den Heimweg.

Am Start traff ich alte Bekannte, die ich immer wieder auf von mir gefahrenen RTF's antreffe. Joice Bornemann vom SV Altona, die seit Bestehen von RTF's primär die 2-Punkte Touren bewältigt.

Bild

Christian Haubrich von der Radsportabteilung des FC. St Pauli

Bild

und unseren Holland Fori Corstiaan, mit Bodywerbung für das SKY Team.

Bild

Der BDR war mit Herrrn Burkhard Kawal auf der 3-Punkte Tour repräsentativ vertreten.

Bild

Die größten Gruppen stellten diesmal der SV Buxtehude und die Harburger RG.

Bild

Die charmanteste Vertretung, der SC Hammaburg durch Ihr Damenduo strreicheln .

Bild

Das Wetter hat gehalten, es blieb bewölkt und bis auf ein paar Platten gab es keine besonderen Vorkommnisse und keiner der Fahrer hat seine Teilnahme angabegemäß bereut.

Mit Freude blicken wir schon auf die 27-te Heidetour.
Im Vordergrund steht der Spaß und das Team
Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 149
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

Re: RTF Buchholzer Heidetour 03.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Burkhard » 04.06.2018, 18:11

Das war eine schöne RTF bei gutem Wetter und besten Bedingungen.
Hatte ich neulich hier erwähnt, dass ich mal mit Kanarienvogel und dem Heimfelder zusammen fahren möchte, hat es sich heute schon ergeben.
Gleich nachdem Lars seine Startfotosession beendet hatte, klemmte er sich hinter den großen Buxtehuder Block und später fuhren wir mit einer netten Gruppe mit dem Heimfelder Dirk durch die ganze Südrunde der 115 er Strecke bis zum Ziel.

Meine Kommentare zu den Fotos vom 1. Beitrag v. Kanarienvogel:
Bild 1 : Urgestein Coors wieder dabei, bereitet sich mental auf den Ritt über die Hügel der Nordheide vor. :)
Bild 2 : Buxtehuder SV war mit 28 Fahrern/innen angereist, die meisten per Sternfahrt.
Bild 4 : Heimfelder Dirk beim Schnacken mit unserem Günni (in Garlstorf).
Bild 5 : HFS'ler Volker "zerreißt" gerade seine Gruppe :)
Bild 7 und Bild 8 : Nach dem Streckenteiler in Eyendorf findet sich eine 11er Gruppe, die bis zum Ziel in vernünftiger 2er Reihe mit ständigen Wechseln zusammenbleibt. Wie Lars schreibt, eher eine Seltenheit bei sich zufällig findenden Gruppen, das will ich positiv bestätigen.
Bild 10 : nun schon hinter Kampen auf der sehr schönen Strecke bei Hoinkenbostel, hier haben wir den BSVer Martin aufgegabelt.
Wenig später hat uns Michael vom Veranstalter darauf hingewiesen, dass an der B3 das Richtungsschild nach Süden statt Norden weist. Hat jemand umgedreht. Da fragt man sich, was soll das?
Bild 11: Coors schon geduscht und lustig beim Hefeweizen free, fragt mich, ob ich nun meine 45 er Runde auch geschafft habe. :GrosseZustimmung:

Ansonsten alles gut wie immer in Buchholz, ein sehr erfahrenes Team, gute verkehrsarme Strecken (OK, Radweg an der B3 muss halt sein), vernünftige Ausschilderung.
Komme wieder, denn ich will die 10 te Teilnahme vollmachen.
Benutzeravatar
Ledersattel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 345
Registriert: 09.03.2007, 20:02
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Re: RTF Buchholzer Heidetour 03.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Ledersattel » 04.06.2018, 20:04

Kanarienvogel hat geschrieben:Verabredet hatte ich mich eigentlich mit Ledersattel
Buchholz liegt zwar nicht unbedingt direkt vor meiner Haustür im Hamburger Norden, ist aber -mit dem PKW- über die A7 sehr gut und ziemlich schnell erreichbar.
Hinzu kommt natürlich, wie bei Lars und Marion auch, das Treffen mit HFS-Foris und weiteren Bekannten.
Aus der gemeinsamen 115er Runde mit Lars wurde deshalb nichts, weil -ich wollte rechtzeitig wieder zu Hause sein. Aber es gibt sicher noch andere Möglichkeiten
zusammen eine längere Tour oder RTF zu fahren.
Der Start war mir, wie eigentlich immer, zu schnell, sodaß ich ziemlich bald schon außer Puste war und erst einmal allein gefahren bin. Ich brauche halt eine gewisse
Zeit und Strecke, um auf Betriebstemperatur zu kommen.
Danach lief es eigentlich immer besser. Zweimal konnte ich mich einem richtig guten Zug anschließen und mit ordentlich Tempo durch die Heide fahren.
Tja und dann die falsche Ausschilderung wo es -nach der wunderschönen Waldpassage, nach der Kontrollstelle Kampen- rechts nach Neddernhof gehen sollte, der
Richtungspfeil aber nach links Richtung Todtglüsingen führte. Interessant dabei, daß es sogar ein L-Pfeil war -so viel Mühe haben sich die Heiopeis doch gemacht!
Navi will rechts - watt nu? Also erst einmal dem Pfeil folgen (Ausschilderung geht vor Track!), keine blau-weißen Markierungen, die sonst doch jede Milchkanne
markierten waren mehr zu sehen. Einen Spaziergänger gefragt, ob er hier Radsportler gesehen hätte. Jooh, jede Menge und aus beiden Richtungen. Bin dann also
bis zur nächsten. Kreuzung, wieder kein Hinweis auf die Strecke. Also, wieder retour. Da kommt mir eine kleine Gruppe entgegen, andere Richtung heißt es!
Hinterher gefahren, einen aus der Gruppe gefragt, ob er denn wüßte ob die Richtung stimme; Nööh. Angehalten, kurz beraten und direkt zur B75 gefahren und dann
zum Ziel. Waren dann aber auch nur 5km Umweg.
Trotz dieser Widrigkeit war es eine sehr schöne RTF, vielen Dank an die freundlichen Helfer und Organisierer und an alle mit denen ich vor, während und nach der
our ein Schwätzchen halten konnte. Und an die beiden Lokomotiven aus den vorgenannten "Zügen". Ich habe dafür das Schnaufen übernommen.
Gruß
Ledersattel
Benutzeravatar
Huskyfreund
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 66
Registriert: 12.08.2016, 19:48
Wohnort: Wittorf

Re: RTF Buchholzer Heidetour 03.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Huskyfreund » 04.06.2018, 21:57

Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, es war eine schöne Tour und super ausgeschildert.
Aber der Reihe nach.
Wir machten uns zu viert aus Lüneburg mit dem Auto auf den Weg nach Buchholz. Wir hatten uns alle vorgenommen die 75 Km Schleife zu drehen. Für Hendrik B premiere, da er bei einer RTF mit seinem Touringrad bislang die kleine Distanz in Angriff genommen hatte. Wir waren gespannt, wie er diese Strecke mit doch etwas Höhenmeter übersteht. Vorweg, er hat es super gemeistert :Respekt:
Hendrik Z. und ich fuhren zusammen, da wir etwas schneller unterwegs sind als Matten und Hendrik B.
Aus dem letzten Startblock ging die Tour los. Die erste Gruppe fuhr sehr unregelmäßiges Tempo. sodass wir uns entschieden, unser Tempo zu fahren. So fuhren wir immer wieder ran an die Gruppe und als jemand von denen meinte, es geht auch schneller sich müde zu fahren, verloren wir die Gruppe wieder, um einige Kilometer später diese wieder einzuholen. Das Spiel ging bis zur ertsen VPFL Pause so. Nur wurden es immer weniger :D Schadenfreude ist erlaubt.
Kurz vor der Pause überholten wir unssere beiden Freunde, die sich am Start weit vorne eingeordnet hatten.

Wir fuhren dann zu viert weiter, doch schnell verloren wir unsere Freunde wieder. Wir radelten dann zu zweit weiter bis zur 2. Vpfl Pause. Es lief sehr gut führ uns.
Als jedoch 10 Min nach uns Matten eintraf bei der Pause und weiter 4 Min. später auch Hendrik B auf seinem Touringrad, war ich baff, :-? was macht ihr denn schon hier fragte ich sehr verblüfft :-o . Auf meine Frage, ob sie abgekürzt hatten wurde wehement verneint :Poltern: War auch scherzhaft und als Kompliment gemeint.
Das Letzte Teilstück hatte jedoch einige Überraschungen für uns parat.
Ja, auch wir bogen falsch ab. Eine Gruppe, die uns entgegen kam, macht uns schnelln auf unser Missgeschick aufmerksam. Also umgekehrt. Matten kam uns auch schon entgegen und Hendrik B. auch. Die beiden auch zum umkehren aufgefordert, was sie auch machten. Hendrik Z und ich wieder reingetreten in die Pedale, eine Gruppe eingeholt und wären wir mal drinn geblieben, aber nein, die sind uns zu langsam, also raus und weiter. An der Bundesstr. Schild rechts gut und weiter. Nach einigen Kilometern wurde ich jedoch unsicher, keine Leute mehr hinter uns, keine vor uns und keine Schilder mehr.
:mad: schon wieder verfahren :Sehrlachend: wären wir bloß in der Gruppe geblieben, die wussten wo es lang geht.
Mist. Auch egal super Schnitt gefahren, also weiter.
2 Km vorm Ziel kommt von hinten von Hendrik Z. Ich fahre gleich auf der Felge, :x höre auf zu heulen, die 2 Km schaffst du jetzt auch noch. Ja, sagte er, ich ja, aber mein Reifen ist platt. NNNEEEIIINNN, nicht das auch noch :cry: :Wein:
Matten und Hendrik B bescheid gegeben, da sie langsamer waren, sind sie mit einer Gruppe reingefahren und haben sich kein 2. Mal verfahren.
NA noch schnell den Reifen gewechselt, ein Anwohner bot noch seine Hilfe an. Er hätte einen Kompressor, wenn wir ihn brauchen, können wir ihn gerne haben. Doch Hendrik Z hatte eine Kartusche mit Druckluft dabei, sehr fortschrittlich der Mann. Ich weiß nichtmal, wie das Ding heißt :HaHa:
Und wieder rauf aufs Rad und siehe da, Matten kommt uns entgegen, um uns moralisch zu unterstützen. Danke dir Matten.
Kurz danach waren wir am Ziel und der Frust legte sich bei einem isotonischen Getränk und nach der Dusche ging es dann nach Hause.
Wir sind natürlich, wenn alle gesund sind, nächstes Jahr wieder dabei :ifreumi:
Wenn es nur solche lächerlichen Kleinigkeiten sind, ist alles super. Ich freue mich immer wieder, wenn alle gesund und zufrieden im Ziel sind!!
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 359
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: RTF Buchholzer Heidetour 03.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 05.06.2018, 06:14

So jetzt ist auch mein Video online :D

Zu sehen ist es hier: https://www.youtube.com/watch?v=AvVH19uy-Qg&t=36s

Viel Spaß :cool:
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)
Benutzeravatar
Burkhard
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 149
Registriert: 22.04.2006, 13:28
Wohnort: Buxtehude

Re: RTF Buchholzer Heidetour 03.06.2018 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Burkhard » 05.06.2018, 09:43

Echt der Hammer, das Video, ab ca. min 3:45 unsere 11er Gruppe (siehe Bericht oben), sehe mich zum ersten Mal im TV Fahrrad fahren!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste