RTF Durch Marsch und Heide Winsen 10.05.2018 (Bericht & Bilder)

Deichfahrer
Danish Dynamite
Beiträge: 904
Registriert: 11.07.2011, 16:18

RTF Durch Marsch und Heide Winsen 10.05.2018 (Bericht & Bilder)

Beitragvon Deichfahrer » 11.05.2018, 18:23

Nach einer Pause 2017 startete der Verein HSV Stöckte wieder die RTF in Winsen durch Marsch und Heide. :Empfehlung:
Ich hatte diese schon im letzten Jahr vermisst und von daher freute ich mich wieder auf die Neuauflage. :D
Die Strecke mit einigen Wellen ist genau richtig für mich und eine gute Mischung aus Landstraßen und Feldwegen. :Empfehlung:
Leider war recht wenig los am Startort, sah wie ausgestorben aus bei optimalem Wetter, laut Wettervorhersage war erst gegen 15 Uhr Gewitter angesagt und hätte locker für die 120er Strecke ausgereicht. War etwa die Vorhersage für die Zurückhaltung oder gar zu wenig Werbung gemacht :Unentschlossen: :Weissnicht:

Bei der Startaufstellung sah es doch recht gut besucht aus, vielleicht hab ich mich doch getäuscht. :roll:
Somit bin ich mit der 1. Gruppe auf die Strecke gegangen und diese fuhr schon im ICE - Tempo durch die Wildnis mit bekanntlich wenig Kommunikation in der Gruppe. Sogar die Tempo - Schwelle musste daran glauben die Belastungen auszuhalten. :HaHa: :HaHa:
Beim Anstieg in Vögelsen wurde die Gruppe gerissen und das war auch gut so. In Kirchgellersen war 1. Depot und diesen habe ich gleich mitgenommen wegen Trinkflasche auffüllen. Alleine fuhr ich erstmal weiter und wurde schon nach wenigen Kilometern von einer 7er Gruppe eingeholt und somit fuhr ich mit. Endlich mal eine gut funktionierende Gruppe mit Führungswechsel. So fuhren wir gemeinsam über Wetzen - Raven - Döhle nach Egestorf zum 2. Depot. Kurz Auftanken und weiter nach Undeloh, diesmal alleine, Wesel, auch wieder alleine, Schierhorn, immer noch alleine und dabei habe ich noch einzelne überholt. Weiterhin alleine unterwegs über Asendorf - Brackel - Hanstedt zurück nach Egestorf. Von dort ging es zurück nach Winsen, wieder alleine :Heul:
Angekommen in Winsen tröpfelte es schon ein wenig und so gab ich schnell meine Startnummer ab und fuhr mit Rad schnell zurück zur Fähre. Rechtzeitig zu Hause angekommen vor dem großen Monsunregen. :Aetsch:

Vielen Dank für den tollen Tag an die Helfer und Veranstalter und bitte wieder 2019 :Empfehlung:

:Danke: :Danke: :Danke:
Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 359
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Re: RTF Durch Marsch und Heide Winsen 10.05.2018 (Bericht & Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 12.05.2018, 20:59

Also ich habe jetzt meine Wetter App vom Telefon gelöscht :cool: . Ich habe eine viel bessere und exaktere Variante gefunden :D . Wenn ich jetzt eine sichere Wetterprognose brauche, rufe ich einfach den Relef an :HaHa: . Eine bessere Informationsquelle kann man überhaupt nicht haben. „Nein Lars, nicht heute Mittag geht das Gewitter los, sondern um 15:00 Uhr“.

Ihr werdet es nicht glauben….genau so kam es.

Was wollte ich noch…….??? :Unentschlossen:

Ach ja, RTF Durch Marsch und Heide in Winsen. Organisiert vom HSV Stöckte. :)

Mein Bericht.

Auch wenn die Anfangsbuchstaben des Vereins im Moment nicht gerade mit Erfolg verbunden werden :roll: (aber dafür können sie ja nichts)…….. Ihre Veranstaltung war es auf alle Fälle :GrosseZustimmung: . Leider wurde ihr Engagement nicht mit so viel „Erfolg“, sprich Teilnehmer belohnt :sad: . Warum ist mir unbegreiflich :oops: . Die Strecken sind toll ausgewählt. Die Helfer und Organisatoren freundlich und hilfsbereit. Keine Ahnung warum nur ca.250 Fahrer/innen den Weg nach Winsen fanden. Vielleicht schreckte das angekündigte Gewitter ab, was ja aber eigentlich durch meine neue WetterApp „ Relef-Tanzen-Weather-Info“ :HaHa: erst ab 15:00 kommen sollte. Lag es vielleicht am Vatertag oder am in der Nähe stattfindenden Radrennens „Der große Preis von Buchholz“. Egal, auf alle Fälle Schade für den HSV Stöckte.

Beim Kaffee nach der Anmeldung sprach ich mich mit Ulrike und Relef ab, ein Team auf der 128 Kilometerstrecke zu bilden.

Bild

Das klappte ganz toll. Nach dem Start ging es erst einmal in einer großen Gruppe aus Winsen raus und so blieb es auch bis zur ersten Kontrolle in Kirchgellersen. Blöd war nur das der darauf folgende Block wohl so viel Gas gab das er nach einiger Zeit auf uns aufschloss und sich Fahrer teilweise auch in die kompakte Struktur unseres Blockes reindrängelten. Dadurch wurde es etwas hektisch und unruhig.

Bild

Noch blöder allerdings war, das ein „lustiger“ Mitmensch in der Ortschaft Mechtersen meinte, er müsse mal ein Richtungspfeil in eine andere Richtung drehen :cry: :cry: . Gottseidank hatten einige Teilnehmer ihr Navi an und so wurde der Fehler gleich bemerkt und in die richtige Richtung gefahren.

Ab Kirchgellersen fuhren Ulrike, Relef und ich dann alleine. Hans47 versuchte zwar noch uns zum mitfahren zu animieren aber er wollte zu früh los.

Bild

In Südergellersen dann eine sehr unglückliche Situation :Zwinkern: . Wir fuhren durch den Ort und ich dachte noch: „Ach ja und da gleich rechts rum“. Aber nichts da…….die Pfeile zeigten geradeaus weiter auf der Hauptstraße :Unentschlossen: …….wir hielten erst einmal an und ich startete den Track auf meinen Garmin. Der sagte auch wir hätten abbiegen müssen. Also was tun???? :Weissnicht: Inzwischen hatten sich noch andere Teilnehmer dazugesellt, die genauso ratlos waren. Das Problem war ja, hat jetzt wieder ein blöder Clown die Pfeile verdreht oder wurde anders ausgeschildert als der Track voraus sagt?
Wir (ok, es war wohl eher ich :Zwinkern: ) entschieden uns dazu, den Track zu folgen, irgendwann werden wir wieder auf Richtungspfeile treffen. So war es dann auch. Kurze Zeit später, nach dem wir wieder auf der Ausgeschilderten Strecken waren, das gleiche Problem noch einmal. In Rolfsen zeigten die Pfeile nach rechts, der Track sagte aber die Fahrt geht weiter nach links :? . Wir entschieden uns dieses Mal den Pfeilen zu folgen, da ein Ortskundiger Fahrer zu uns sagte, wenn im nächsten Ort wieder links abgebogen wird, geht es wieder auf dieselbe Strecke.
An der zweiten Kontrollstelle in Egestorf wurde uns dann erklärt, das leider etwas anders ausgeschildert wurde, als der Track vorgibt. Wie gesagt, sehr unglücklich, da ja gerade am Anfang schon Richtungspfeile verdreht wurden. Aber wiederum nicht ganz so schlimm, da ja beide Navigationsarten(Schilder oder Garmin) zum Ziel führten.
Im Depot in Egestorf wurde sich erst einmal kräftig verpflegt und die Flaschen aufgefüllt. Auch hier konnte ich, wie auch in Buxtehude, wieder feststellen wie schön das Helferleben sein kann. :Sehrlachend:

Bild

Nun ging es auf die schöne aber auch hügelige Extraschleife. Eigentlich ist es ja meine Hausrunde :Radler: . Eine schöne Trainingsstrecke mit ordentlich Höhenmetern. Relef wollte es erst überhaupt nicht glauben :shock: , dass es in dieser Gegend so viele „Anstiege“ gibt. Mußte sich dann aber, nicht nur durch meine Worte eines Besseren belehren lassen :) . Knapp am Wilseder Berg vorbei, ein Stück alte Cyclassics Strecke abfahren und zum Abschluß noch einmal den Berg zum Egestorfer Turm hinauf,

Bild

kamen wir nach einiger Zeit wieder am vorherigem Depot an. Hier wurden schon etwas die Stände verkleinert, da nicht mehr viele Fahrer erwartet wurden.

Erster Stop:

Bild

Zweiter Stop:

Bild

Nach einer kleinen Stärkung ging es dann den eben hoch gekämpften Berg wieder hinunter nach Garlstorf und weiter mit viel Rückenwind über Toppenstedt und Wulfsen zurück nach Winsen. Hier war leider nicht mehr viel los, da es schon einige Male leicht geregnet hatte. Wir saßen noch eine Weile bei Kartoffelsalat, Würstchen und Erdinger zusammen.

Bild

Punkt 15:00 Uhr begann wie von der Tanzen Wetterapp prognostiziert das Gewitter und als der Regen etwas weniger wurde, machten auch wir uns auf den Heimweg.

Ja liebe Stöckter Radfreunde, vielen Dank :Danke: für die schöne Veranstaltung. Nächstes Jahr werden bestimmt wieder mehr Teilnehmer dabei sein. Marion und ich sind auf alle Fälle wieder dabei.

…..und natürlich ein großer Dank an Ulrike und Relef. Es war schön mit euch gemeinsam auf Tour zu gehen, hat viel Spaß gemacht :wink: .

Lars

Ja, Fotos haben wir auch gemacht. Die vom Start kommen ausschließlich von Marion und zu finden sind sie hier: https://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/2 ... 0-05-2018/
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste