Wertungskarte

nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Wertungskarte

Beitragvon nord_mann » 26.08.2016, 10:53

Guten Morgen,

ich habe mal gestöbert und gesucht, bin dabei auf diese interessante Diskussion gestoßen: viewtopic.php?f=2&t=10128&hilit=Wertungskarte

Ich finde die Idee, eine Wertungskarte zu haben ganz attraktiv. Schnelle Anmeldung, feste Nummer. Meine Frage ist nur, ob ich dazu in einem Verein Mitglied sein muss oder ob es auch ohne geht.

Allen ein schönes Wochenende, ich fahre in Rendsburg Marathon und bin ein wenig angespannt aufgrund der Gewitterprognose.
Lupus
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 35
Registriert: 30.05.2011, 15:57

Re: Wertungskarte

Beitragvon Lupus » 26.08.2016, 12:47

Moin,
du kannst auch eine Einzelmitgliedschaft über deinen Landesverband beantragen.

Mitglieder in einem Verein des BDR oder Landesverbands-Einzelmitglieder können eine Jahres-Wertungskarte zum Radtourenfahren lösen, in der die Punkte für eine erfolgreich beendete Radtourenfahrt eingetragen werden. Entsprechend der fünf Klassen gibt es einen, zwei, drei, vier oder fünf Punkte. Erreichen die Teilnehmer innerhalb einer Saison (Mitte März bis Mitte Oktober) 15 (Frauen) oder 25 (Männer) Punkte, erhalten sie dafür eine Jahres-Auszeichnung. Für Schüler sind mindestens zehn Punkte erforderlich. Die RTF-Wertungskarte können Mitglieder beim Verein oder Einzelmitglieder über Ihren Landesverband erwerben.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: Wertungskarte

Beitragvon Heimfelder Dirk » 26.08.2016, 16:57

Lupus hat geschrieben:Moin,
du kannst auch eine Einzelmitgliedschaft über deinen Landesverband beantragen.
allerdings nicht in jedem Landesverband. In der Vergangenheit hat das z.B. der Landesverband Hamburg abgelehnt.
Knud
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 953
Registriert: 09.06.2013, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Wertungskarte

Beitragvon Knud » 26.08.2016, 22:25

Ich frage mich auch, welchen Sinn es hat, direkt im Landesverband Mitglied zu werden.
In der Regel definieren sich ja Landesverbände als Dachverband der Untergliederungen.

Knud
nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Re: Wertungskarte

Beitragvon nord_mann » 26.08.2016, 23:28

Knud hat geschrieben:Ich frage mich auch, welchen Sinn es hat, direkt im Landesverband Mitglied zu werden.
...

Knud
Ich möchte eigentlich nirgendwo Mitglied sein. Aber ich finde eben so eine Wertungskarte ganz attraktiv. Wenn das so geht, macht es für mich Sinn.

Für mich würde es andersrum keinen Sinn machen. Wenn ich in einen Verein müsste, um die Wertungskarte zu bekommen. Ich fahre gerne Rennrad, ich fahre gerne RTF und Marathon. Aber ich möchte eben nicht in einen Verein. Ich würde auch bei einer RTF helfen, wenn Bedarf besteht. Aber auf das andere drumherum habe ich keine Lust.
Benutzeravatar
Heimfelder Dirk
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1721
Registriert: 09.10.2010, 20:06
Wohnort: Seevetal - Horst
Kontaktdaten:

Re: Wertungskarte

Beitragvon Heimfelder Dirk » 27.08.2016, 09:07

nord_mann hat geschrieben:[
Ich möchte eigentlich nirgendwo Mitglied sein. Aber ich finde eben so eine Wertungskarte ganz attraktiv. Wenn das so geht, macht es für mich Sinn.

Für mich würde es andersrum keinen Sinn machen. Wenn ich in einen Verein müsste, um die Wertungskarte zu bekommen. Ich fahre gerne Rennrad, ich fahre gerne RTF und Marathon. Aber ich möchte eben nicht in einen Verein. Ich würde auch bei einer RTF helfen, wenn Bedarf besteht. Aber auf das andere drumherum habe ich keine Lust.
Das war vor vielen Jahren auch meine Einstellung. Mit Wohnsitz in Hamburg wurde mein Antrag auf Einzelmitgliedschaft vom Hamburger Radsportverband jedoch abgelehnt.
Es gibt Vereine, wo du lediglich den Mitgliedsbeitrag entrichten musst und sonst keine großen Verpflichtungen eingehst. Jahresmitgliedschaften sind schon für 50 Euro zu haben.
Es gibt dort keine Pflichtteilnahme an regelmäßigen Treffen oder Trainings und keinen Trikotzwang, der Helferdienst bei der eigenen RTF wird jedoch erwartet.

Falls du eine Aversion gegen spezielle "After-Training" Aktivitäten hast: Ständige Saufgelage nach dem Training sind in Radsportvereinen im Gegensatz zu anderen prominenten "Sportarten" nicht üblich und auch verpönt. ;-)
Benutzeravatar
Goschi
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 506
Registriert: 26.09.2008, 19:39
Wohnort: Trittau

Re: Wertungskarte

Beitragvon Goschi » 27.08.2016, 10:19

Ich möchte an dieser Stelle einfach mal Werbung für meinen Verein machen..Es ist der WSV Claustal-Zellerfeld naja er ist nicht gerade hier um die Ecke... Aber wir haben dort auch keinerlei Verpflichtungen. Mein Jahresbeitrag beträgt 66€ die Gebühren für RTF Karten oder Lizenzen übernimmt der Verein genauso das Startgeld für RTF und Rennen bis maximal 20€ pro antritt...Da ist es mir nicht schwer gefallen dem Verein bei zu treten....Mal von mir aus gegangen..Ich habe dieses Jahr 66€ Beitrag gezahlt und dafür die Lizenz bekommen..Ich glaube 28 € außerdem habe ich Startgelder in Höhe von über300 € eingereicht...naja da braucht man nicht gerade gut im rechnen zu sein..Und unsere Bekleidung sieht nicht nur spitze aus wir geben Sie auch zum Selbstkostenpreis weiter...Und mit meinem Spartenleiter bin ich auch super befreundet und kann zum Training jeder Zeit bei ihm übernachten.

Falls ihr noch Fragen habt könnt ihr euch gerne bei mir melden.
Cyclocross-Hamburg
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 673
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wertungskarte

Beitragvon kocmonaut » 28.08.2016, 23:41

Hallo nordmann,

die Wertungskarte macht für den Sinn, der gewertet werden möchte. Für den Verein oder für sich selbst. In einigen Landesverbänden ist sie zusätzlich verpflichtend, um das vergünstigte Startgeld zu zahlen. Eine Verbandmitgliedschaft (in S-H) ist möglich aber sinnfremd, weil Du Dich der Vorteile beraubst, die Dir (D)ein Verein bietet. Aber wie Du selbst schreibst: keine Rechte heißt ergo keine (erwarteten) Pflichten. Das muss jeder selbst für sich ausmachen. Ich fühle mich dem Radsport so verbunden, dass ich (im Verein und im Verband) auch Verpflichtungen eingehe.

Lars
Benutzeravatar
Netzmeister
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 200
Registriert: 08.01.2010, 17:10
Wohnort: Tor zur Welt

Re: Wertungskarte

Beitragvon Netzmeister » 31.08.2016, 20:30

Wenn man nun partout keine Vereinsmitgliedschaft möchte (wobei ich persönlich da mehr Vor- als Nachteile sehe), sollte das respektiert werden.
Allerdings kann man sich auch aus aller "Vereinsmeierei" und Ämterhäufung heraus halten und für sich bleiben und trainieren.

Das einzige von 52 Wochen im Jahr für den Verein zu opfern - also als Helfer bei der RTF - sollte aber schon drin sein. Pflicht ist das zwar nicht, aber beliebt wird man sich durch die Verweigerung zur Mithilfe nicht. Und: ohne Helfer keine RTFs.
Der Mensch wird ueberall geschaetzt, der mit Kritik auch Taten setzt.
nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Re: Wertungskarte

Beitragvon nord_mann » 01.09.2016, 00:26

Naja, ich habe ja schon gesagt, dass ich auch bei einer RTF helfen würde, wenn Bedarf besteht. Insofern hast Du, Netzmeister, nicht so ganz recht.

Was die generelle Diskussion angeht, habe ich Eure Anregungen mal angenommen, es zu Hause diskutiert und mich jetzt mal in einem Verein angemeldet. Ich probiere es also aus. Bin gespannt, wie das so wird.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste