Bericht: Kalle Bäcker Radmarathon und RTF, Wesseln

nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Bericht: Kalle Bäcker Radmarathon und RTF, Wesseln

Beitragvon nord_mann » 23.05.2016, 19:54

Am Sonntag war in Wesseln RTF und Radmarathon. Ich bin den Radmarathon gefahren und hatte wieder sehr viel Spaß.

Die Wettervorhersage war gut, es sollte frühestens ab 15 Uhr Regen geben. Da wollte ich schon durch sein. War aber alles gut, es hat gar nicht geregnet. Stattdessen nur strahlende Sonne.

Kurze Erläuterung von Gefahrenstellen durch den ABC Wesseln und dann ging es pünktlich um 07.30 Uhr los. Ich konnte gleich in einer Gruppe bleiben, die bis K1 von St. Pauli mit flottem Tempo geführt wurde. Nur war ich mir nicht sicher, ob ich das durchhalte.

K1 war große Klasse. Der Kalle Bäcker hatte mächtig aufgefahren und schleppte ein Blech mit Kuchen, Brötchen und anderen Leckereien nach dem anderen an. Große Klasse, vielen Dank. Und weil K1 auch gleichzeitig K2 war, kamen wir gleich doppelt in das Vergnügen.

Nach K1 wurde meine Gruppe deutlich kleiner, aber es war immer noch komfortabel und flott. Es waren einige Kattenberger darin, die das Tempo flott hielten und die ich fast bis zum Schluss, mit Unterbrechung, begleiten durfte. Und auf der Schleife zu K2 waren dann tatsächlich zwei Anstiege zu fahren. Nicht zu erwarten in Dithmarschen, aber in Burg geht es hoch!

Nach K2 fuhr ich kurz alleine, nachdem ich einem Mitfahrer mit einem Schlauch aushelfen konnte und die restliche Gruppe schon weitergezogen war. Aber wieder Glück gehabt, eine Gruppe mit zwei St. Paulis hat mich aufgesammelt und ich hatte Gesellschaft.

Der anstrengendste Teil war sicher der von K3 nach K4 in der Altstadt von Meldorf. Heftiger Gegenwind, ich war dankbar, wenn ich mich im Windschatten ausruhen konnte. Aber wie sagte die sehr freundliche Helferin „Tja, das ist Dithmarschen“

Von K4 dann in praktisch entgegengesetzter Richtung mit Rückenwind in Richtung Heide ins Ziel. Da wurde die Gruppe dann zu schnell für mich. Die Kattenberger hatten wirklich noch ordentlich Dampf. Ich bin die letzten 10km dann alleine aber sehr zufrieden ins Ziel gefahren.

Landschaftlich war es toll, sehr abwechslungsreich, total verkehrsarm, super ausgeschildert. Vielen Dank an den ABC Wesseln, es hat mir sehr gefallen.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 785
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon kocmonaut » 23.05.2016, 22:44

Manch ein Hamburger mag sich wundern, warum sich im "Umland" so viele RTFs überschneiden. Antwort: Hamburg ist kein Flächenland und befindet sich in der Schnittstelle mehrerer Bundesländer und Landesverbände. Die Breitensportkalender HH und SH sind aufeinander abgestimmt, alles darüber hinaus ist eine "mission impossible". So kommt es diesen Sonntag zu einer Überschneidung von RTFs in Buchholz (NDS) und Wesseln (SH, mit Marathon). Die Hamburger haben die Qual der Wahl, als Schleswig-Holsteiner und Marathoni quäle ich mich nicht bei der Entscheidung und fahre nach Wesseln.

Grund eins: Kalle Bäcker! Der Namensgeber dieser RTF bzw. dieses Marathons ist auch "Brötchengeber" am Firmensitz an K1 und K2 in Marne. Wer glaubt, Männer denken nur an Sex und ans Radfahren, wird hier eines besseren belehrt: hier kann man die leckersten Brötchen, Schnittchen und Kuchen essen wo gibt:

<a data-flickr-embed="true" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... ed-public/" title="P1060698"><img src="https://c7.staticflickr.com/8/7651/2692 ... ea80_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1060698"></a>

Das Ei des Kolumbus erfährt hier somit seine Reinform: ich esse weil ich Rad fahre. Ich fahre Rad weil ich esse. Die Kalle Bäcker RTF mit Marathon ist die Antwort, die These und Antithese zur Synthese zusammen führt.

Gerne denke ich an Zeiten zurück, in denen der NOK per Fähre oder Hochbrücke überquert worden ist. Das ist natürlich ein enormer logistischer und Genehmigungsaufwand, der an Zumutung grenzt und nicht erwartet werden kann. Die Fahrwege durch die Botanik fahre ich deswegen genauso gerne.

<a data-flickr-embed="true" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... ed-public/" title="P1060727"><img src="https://c6.staticflickr.com/8/7454/2713 ... ddb6_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1060727"></a>

Entweder allein, zu zweit oder in der Gruppe, und meine heutige Tour gestalte ich in diesem Mix. Fahren in der Gruppe ist schön, man muss es aber auch alleine packen. Die Höhenmeter in und bei Burg sind jedoch alle Jahre wieder die Killer, in denen die Körner übermütig verbraten werden, die man später noch für den Wind braucht. Und shit happens: zu früh bin ich platt. Und täglich grüßt das Murmeltier: Bestimmt werde ich im nächsten Jahr die Körner geschickter verteilen!

Alternativprogramm: Wer nicht bolzen will, der meditiert. Nichts ist unmöglich und der Genuss ist derselbe:

<a data-flickr-embed="true" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... ed-public/" title="P1060740"><img src="https://c8.staticflickr.com/8/7232/2713 ... a494_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1060740"></a>

Und sonst? Schafe, Schafe, Deichle baue!

<a data-flickr-embed="true" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... ed-public/" title="P1060750"><img src="https://c8.staticflickr.com/8/7088/2713 ... 83b9_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1060750"></a>

<a data-flickr-embed="true" href="https://www.flickr.com/photos/39865348@ ... ed-public/" title="P1060656"><img src="https://c1.staticflickr.com/8/7596/2659 ... 918e_z.jpg" width="640" height="480" alt="P1060656"></a>

Stunden später: K3 und K4 liegen versteckt in einer Seitengasse des Marktplatzes von Meldorf. Hier gibt es zusätzlich lecker Milchreis und sollte schon deswegen einfach nicht ignoriert werden. Die Schleife zwischen K3 und K4 ist 60km ist jedoch lang und heiß. Eine nette Dame aus einem Vorgarten in Bunsoh füllt nach freundlich-flehender Anfrage meine Wasserflasche mit herrlich prickelnder Selters auf und sichert somit mein Überleben und diesen Beitrag.

Noch was? See you 2017!
nord_mann
B-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 64
Registriert: 27.05.2014, 18:32
Wohnort: Westlich von Hamburg

Beitragvon nord_mann » 23.05.2016, 23:04

@kocmonaut:

Ich hab Dich schon auf dem Parkplatz gesehen. Und erst auf der Rückfahrt den Dreh bekommen, woher ich Dich schon "kannte". Von den Giro Berichten.

Naja, nächstes Mal stelle ich mich mal vor.
RGH-Admin

Nur 4 Verpflegungsstellen

Beitragvon RGH-Admin » 24.05.2016, 10:18

@kocmonaut: Ich hatte in der Vorschau schon gewarnt, dass der Kringel um Albersdorf ein langer ist! Mir ist es vor 2 Jahren genauso gegangen, mit dem allerletzten Tropfen Wasser in Meldorf angekommen.

Ich war leider gesundheitlich etwas neben der Spur, sonst wäre ich auch gekommen. Vielleicht sehen wir uns in Nortorf, mal sehen.
Benutzeravatar
kocmonaut
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 785
Registriert: 06.11.2012, 21:50
Wohnort: Schleswig-Holstein

Antworten

Beitragvon kocmonaut » 24.05.2016, 21:54

@nord_mann: gerne doch, dann kann auch ich bekannten Namen und bekanntes Gesicht zusammenführen.

@Thomas: Genau. Habe mich letzten Endes für den Ersatzmantel im zweiten Flaschenhalter entschieden, da man bei Bedarf am Gartenzaun eher Wasser als nen neuen Mantel kriegt. Wenns in die Botanik jenseits der Zivilisation geht, dann sorge auch ich anders vor.

sowie: Gute Besserung

Lars

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste